Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit

Bei den meisten Zahnzusatzversicherungen gilt eine Wartezeit. Versicherte müssen i.d.R. etwas gedulden, bis sie Leistungen erhalten. Das gibt es zu beachten.

Beratung anfordern

Bei den meisten Zahnzusatzversicherungen gilt eine Wartezeit. Versicherte müssen sich in der Regel ein paar Monate gedulden, bis sie Leistungen erhalten. Erst danach kommt der Versicherer für die Kosten einer Zahnbehandlung oder von Zahnersatz auf. Manche Versicherer bieten aber Verträge mit verkürzter Wartezeit an. Doch nur in den wenigsten Tarifen bietet die Zahnzusatzversicherung sofort volle Leistung. Ausgenommen sind zudem generell Behandlungen, die der Zahnarzt bereits vor Vertragsabschluss angeraten hat.

Warum gilt bei Zahnzusatzversicherungen eine Wartezeit?

Bei Abschluss eines Vertrages kalkuliert der Versicherer die Risiken. Er geht davon aus, dass in Zukunft Schäden am Gebiss auftreten könnten. Auf dieser Basis setzt der Anbieter seine potenziellen Kosten mit den künftigen Beiträgen ins Verhältnis. Wenn ein Antragsteller bereits direkt nach Vertragsabschluss eine umfangreiche Zahn-OP benötigen würde, dann wären Sofortleistungen gefragt. Das schafft für die Kalkulation des Versicherers eine andere Ausgangslage. Mit einer Wartezeit schützen sich manche Versicherer vor unkalkulierbaren Kosten, vor allem wenn es um teuren Zahnersatz geht.

Lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung für dich? Finde es in unserem Beitrag dazu raus. 

Wie lange dauert die Wartezeit bei der Zahnzusatzversicherung?

Je nach Tarif liegen die Wartezeiten zwischen drei und acht Monaten. Manche Anbieter differenzieren hierbei zwischen den Leistungen. Sie bezahlen beispielsweise eine professionelle Zahnreinigung frühestens nach drei Monaten und einen Zahnersatz nach frühestens acht. Aber Vorsicht: Bereits begonnene oder vom Zahnarzt empfohlene Behandlungen sind von der Erstattung generell ausgenommen. Ein verbreiteter Irrtum ist, dass sich diese Regel durch Tarife ohne Wartezeit aushebeln lässt. Die Wartezeit hat damit nichts zu tun.

Gibt es auch eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit?

Die Zahl der konkurrierenden Tarife ist inzwischen so groß, dass viele Anbieter Zugeständnisse machen. Interessenten bekommen bei ihnen eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit. Eine Gesundheitsprüfung findet dann wie bei “normalen” Tarifen weiterhin statt.

Tipp

Du selbst kannst bei Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit die Auswahl erhöhen: Etliche Versicherer verzichten auf die Wartezeit, wenn du ein Attest vorlegst. Lasse dir einfach von deinem Zahnarzt gesunde Zähne bescheinigen.

Wer bietet die beste Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit?

Das kommt ganz darauf an, was du von einer Zahnzusatzversicherung erwartest. Möchtest du einen Sofort-Schutz vor Risiken, die deine Krankenversicherung nicht abdeckt? Ist dein Gebiss ganz gut in Schuss? Dann stehen dir zahlreiche Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit offen. Willst du schnell noch eine Versicherung abzuschließen, weil der Zahnarzt Zahnersatz angekündigt hat? Dann verringert sich deine Auswahl rapide. Denn kaum eine Versicherung nimmt Kunden auf, deren Gebiss direkt nach Vertragsabschluss saniert werden muss. Üblich ist es auch, Kunden zwar aufzunehmen, einzelne Zähne aber von Leistungen wie Zahnersatz auszunehmen. Lass den Kopf trotzdem nicht hängen: Es lohnt sich, Versicherungsexperten zu Rate zu ziehen. 

Werden beim Antrag Gesundheitsfragen gestellt?

Die meisten Versicherer erkundigen sich vor Vertragsbeginn, wie gesund Zähne und Zahnfleisch sind. Im Vergleich zu anderen Versicherungen wie etwa der Berufsunfähigkeitsversicherung halten sich die Gesundheitsfragen zwar in Grenzen. Ist das Gebiss bereits stark geschädigt, werden aber höhere Beiträge fällig. Der Versicherer kann den Antrag aber auch einfach ablehnen. 

 

Welche Gesundheitsfragen sind Standard?

In der Regel wollen die Versicherer wissen, welche Beschwerden der Antragsteller momentan hat, ob Zähne fehlen und ob bereits für Zahnersatz gesorgt worden ist. Zudem zielen die Gesundheitsfragen auf Behandlungen, die der Zahnarzt angeraten oder schon begonnen hat. Hier ist Sorgfalt angezeigt: Falls du unsicher bist, was in deiner Patientenakte steht, dann ruf in deiner Praxis an. Manchmal macht sich der Zahnarzt Notizen, von denen du nichts weißt. Der Versicherer gleicht diese Notizen im Ernstfall aber mit den Gesundheitsfragen ab. Fehlt in deinen Antworten eine wesentliche Angabe, könntest du auf den Kosten beispielsweise für Zahnersatz sitzen bleiben.  

Welche Bedingungen gelten für Verträge ohne Wartezeit? 

Auch die Anbieter von Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit sichern sich gegen hohe Kosten direkt zu Versicherungsbeginn ab. Sie legen deshalb Jahreshöchstsätze fest. Das bedeutet: In den ersten Jahren nach Vertragsabschluss bezahlen sie Behandlungen bis zu einer gewissen Höhe. Darüber hinausgehende Kosten trägt der Versicherte. Die Jahreshöchstsätze sind oft gestaffelt. Die sogenannte Zahnstaffel könnte zum Beispiel so aussehen: Vom Tag des Vertragsabschlusses bis zum Ende des ersten Jahres zahlt der Versicherer maximal 1.000 Euro zu. Danach erhöht sich die Summe jedes Jahr um 1.000 Euro. In der Regel gelten die Begrenzungen vier bis fünf Jahre, dann endet die Zahnstaffel und der Versicherungsschutz gilt entsprechend den Leistungen in deinem Tarif. 

Gibt es einen Tarif, der die Kosten einer bereits angeratenen Behandlung übernimmt? 

Dein Zahnarzt hat festgestellt, dass du eine aufwändige Behandlung benötigst? Vielleicht sogar Zahnersatz? Wer hofft, mit einer noch schnell abgeschlossenen Zahnzusatzversicherung der saftigen Rechnung zu entkommen, irrt sich leider. Denn auch für die Tarife ohne Wartezeit gilt: Bereits angeratene Behandlungen werden in der Regel nicht übernommen. Derzeit gibt es nur eine Ausnahme: Ein Tarif der ERGO Versicherung verdoppelt bei angeratenen oder begonnen Behandlungen den Zuschuss der gesetzlichen Krankenversicherung. 

Gut zu wissen

In den meisten Verträgen gibt es eine Unfallklausel, die jede Wartezeit aushebelt. Das bedeutet: Verlierst du bei einem Unfall Zähne, muss die Zahnzusatzversicherung den Zahnersatz bezahlen – egal, ob die Wartezeit schon vorüber ist, und egal, welche Jahreshöchsätze vereinbart waren.

Gibt es Tarife ohne Jahreshöchstsätze beziehungsweise Zahnstaffel?

Der Markt ist in stetiger Bewegung. Genau wie bei den Wartezeiten werden die Versicherer  also möglicherweise auch bei den Begrenzungen in Zukunft kulanter. Aktuell gibt es jedoch ausschließlich Tarife mit Summen- oder Leistungsbegrenzung.  

 

Ganz generell: Welches ist die beste Zahnzusatzversicherung?

Viele Menschen suchen online nach Tests und Vergleichen, um sich die beste Zahnzusatzversicherung zu sichern. Solche Tests können immer nur Anhaltspunkte liefern. Denn eine Zahnzusatzversicherung muss individuell passen. Es kommt bei jedem Vergleich immer auf die individuell notwendigen Leistungen an. 

Tipp

Die gängigen Online-Vergleichsrechner können dabei unterstützen, eine günstige Zahnzusatzversicherung zu finden. Ob der Tarif zu deinen Ansprüchen passt, klärst du allerdings besser in einem persönlichen Gespräch. Die Experten von CLARK stehen bereit.

CLARK Nutzer berichten

Bereits über 300.000 zufriedene Kunden managen ihre Versicherungen mit CLARK. Erfahre, was die Community über CLARK denkt.