Eine Frau mit einem großen weißen Lächeln.

Zahnzusatzversicherung – wenn es schon zu spät ist

Für eine Zahnzusatzversicherung ist es zu spät, wenn ein Gebissschaden vorliegt. Nur ein Tarif lässt sich nachträglich abschließen. Jetzt die Details lesen.

Beratung anfordern

Für eine Zahnzusatzversicherung ist es in der Regel zu spät, wenn der Zahnarzt bereits zu einer Behandlung geraten hat oder ein Gebissschaden vorliegt. Nur ein Tarif lässt sich nachträglich abschließen. Ob sich das lohnt, kommt auf den Einzelfall an. 

Wann ist es für eine Zahnzusatzversicherung zu spät?

CLARK bekommt beinahe täglich Anfragen von Menschen, die bereits mindestens ein gravierendes Problem mit dem Gebiss haben. Für eine reguläre Zahnzusatzversicherung ist das leider zu spät. Manche Versicherer würden zwar durchaus eine Police anbieten. Darin wären die Problemzähne aber von Leistungen ausgeschlossen. Das gilt auch für alle anderen Behandlungen, die der Zahnarzt bereits angeraten oder begonnen hat.  

Sie benötigen eine Füllung, Krone oder Implantate? Dann lesen sie hier, wie sie sich dafür absichern können.

Lohnt sich eine reguläre Zahnzusatzversicherung überhaupt noch, wenn mein Gebiss schon beschädigt ist?

Angenommen du hast es bisher versäumt, eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen. Dann warte nicht, bis dein Gebiss noch schlechter wird. Es ist unter Umständen vernünftiger, 

  • die aktuell beschädigten Zähne behandeln zu lassen,

  • den Festzuschuss der Krankenkasse mitzunehmen, 

  • den Rest selbst zu zahlen und

  • für künftige Behandlungen eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen. 

So sicherst du dir zusätzlich zum Festzuschuss die Erstattung künftiger Behandlungskosten durch einen Versicherer.  

 

Ab welchem Zeitpunkt gilt eine Behandlung als angeraten?

Dein Zahnarzt protokolliert den Zustand deines Gebisses in der Patientenakte. Du kennst das: Er nennt der Sprechstundenhilfe bestimmte Zahlen-Buchstaben-Kombinationen sowie eine Diagnose. Die Sprechstundenhilfe sitzt derweil am Computer und tippt die Diagnosen ein. Verfügst du zu diesem Zeitpunkt noch nicht über eine Zahnzusatzversicherung, wären Leistungen auf Grundlage dieser Diagnosen ausgeschlossen. Das bedeutet: Der Zahnarzt muss den Rat, einen Zahn oder Zahnhals zu behandeln, dir gegenüber nicht einmal aussprechen. Es genügt, wenn er den Zahn sozusagen beobachtet. 

 

Ich habe Schäden am Gebiss, war aber bisher nicht beim Zahnarzt. Kann ich eine Zahnzusatzversicherung noch nachträglich abschließen?

Auch dann ist es für einen regulären Tarif zu spät. Beim Zahnarzt wird aktenkundig, dass die Schäden am Gebiss vor Abschluss der Versicherung entstanden sind. Der Versicherer erfährt also, dass du den Vertrag nur unterschrieben hast, weil du sofort Leistungen abrufen wolltest. Das lassen Versicherer in der Regel nicht durchgehen.

 

Lohnt es sich, Zahnersatz aufzuschieben und noch schnell eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen?

Nehmen wir an, du wünschst eine Behandlung, zu der noch kein Zahnarzt geraten hat. Zum Beispiel einen Zahnersatz. Dann würdest du jetzt eine Zahnzusatzversicherung abschließen, die Wartezeit aussitzen und erst danach zum Zahnarzt gehen. Ob das sinnvoll ist, kommt auf die Situation an. Willst du beispielsweise perspektivisch ein herausnehmbares künstliches Gebiss gegen festen Zahnersatz tauschen, würde der Versicherer wohl nach Ablauf der Wartezeit dafür zahlen. Allerdings ist dieses Szenario ziemlich theoretisch: Als Gebissträger bekommst du keinen Vertrag zu guten Konditionen mehr. Denn die Kosten für private Zusatzkrankenversicherungen hängen vom Alter und Gesundheitszustand des Versicherten ab. Für alle anderen Konstellationen gilt die Antwort auf die vorstehende Frage.


Ohne Gesundheitsfragen und ohne Wartezeit 

Möglicherweise bist du bei deiner Online-Recherche auf Zahnzusatzversicherungen ohne Gesundheitsfragen und Tarife ohne Wartezeit gestoßen. Ob sich ein Tarif-Vergleich lohnt, erläutern wir in unserem Ratgeber Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit


Gibt es denn keine Möglichkeit, angeratene Behandlungen nachträglich zu versichern?

Es gibt genau einen Versicherer, der infrage kommt. Die Ergo Direkt übernimmt zumindest einen Teil der Kosten, auch wenn die Behandlung schon angekündigt ist. Der Tarif heißt Zahnersatz-sofort und zeichnet sich vor allem durch folgende Merkmale aus: 

  • Sofortleistung auch für Behandlungen, die im zurückliegenden Halbjahr angekündigt oder begonnen worden sind, 

  • Tarif ohne Gesundheitsfragen und ohne Wartezeit,

  • abschließbar für Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung, 

  • Versicherer verdoppelt im Leistungsfall den Zuschuss, den die Krankenkasse gewährt

CLARK berät dich gerne, ob sich dieser Tarif für dich eignet. 

 

Was bleibt mir, wenn ich lieber einen anderen Versicherer wählen möchte? 

Angenommen du bekommst zum ersten Mal Zahnersatz. Oder der Zahnarzt bietet dir ein Inlay an, dessen Kosten du weitgehend selbst tragen musst. Dann sichere dir, wenn es für eine reguläre Zahnzusatzversicherung schon zu spät ist, immerhin den Zuschuss der gesetzlichen Krankenkasse und zahle den Rest aus eigener Tasche. Anschließend kannst du für das übrige Gebiss eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Das heißt: Weisen die meisten Zähne und das umgebende Zahnfleisch noch keine Schäden auf, kann sich der Abschluss einer Versicherung auch noch nach einem Eingriff lohnen. 

CLARK Nutzer berichten

Bereits über 300.000 zufriedene Kunden managen ihre Versicherungen mit CLARK. Erfahre, was die Community über CLARK denkt.