Frauenhände vor einem Laptop. In der einen Hand ein Smartphone, in der anderen Hand eine Kreditkarte. Internetshopping

Internetbetrug: Cyber Versicherung für Privatpersonen

Die Cyberkriminalität nimmt zu. Gegen die finanziellen Folgen schützt eine Internet Versicherung, auch bekannt als private Cyber Versicherung.

Beratung anfordern

Wo Verbraucher im World Wide Web surfen, lauern leider auch Betrüger und Diebe. Gegen die Folgen von Cyberkriminalität schützt eine Cyber Versicherung für Privatkunden, auch bekannt als private Cyber-Versicherung beziehungsweise Internet-Schutzbrief.

Auf welche Weise können Cyberkriminelle Schaden anrichten?

Kriminelle wenden online diverse Tricks an, um sich zu bereichern. Die wohl gefährlichsten Angriffe aus dem Internet erfolgen über Computerviren und Trojaner. Diese Programme dienen beispielsweise dazu,

  • die Website deiner Online-Bank oder eines Bezahlsystems nachzuahmen, um deine Geheimnummer abzugreifen (Pharming)

  • deinen Computer lahmzulegen und dich zu erpressen (Hackerangriff)

  • von deinem Smartphone SMS zu versenden oder zu empfangen, für die du später eine Rechnung bekommst

  • deinen Computer als Spam-Schleuder zu missbrauchen

Weitere miese Maschen bestehen darin,

  • unter falscher Identität Mails zu verschicken, die beispielsweise Bankdaten abfragen oder Zugang zu einem Bezahlsystem erschleichen (Phishing)

  • Geldautomaten zu manipulieren, um deine EC-Karte auszulesen und deine PIN-Eingabe auszuspionieren (Skimming)

  • persönliche Daten zu rauben (zum Beispiel von Online Kundenkonten), um auf Kosten ahnungsloser Verbraucher Waren zu bestellen

  • Betrug beim Internetbanking: Diebe erschleichen Zugang zum Konto

  • über falsche Online-Shops Waren zu verkaufen, aber nie zu liefern

  • die Bestätigung einer Überweisung zu fälschen, damit du eine von dir angebotene Ware verschickst (häufiges Problem zum Beispiel auf ebayKleinanzeigen)

 

Was leistet eine Cyber Versicherung?

Die Internet Versicherung beziehungsweise Cyber Versicherung bietet Privatleuten je nach Vertrag Schutz bei

  • Kreditkartenbetrug und Datenklau (die Täter lassen sich auf deine Kosten Waren liefern)

  • Bestellungen im Internet (Einkaufsschutz bei Nichtlieferung sowie Haftung für Ware, die beim Transport beschädigt wurde)

  • Identitätsmissbrauch (Versicherungsschutz für Online-Banking, Diebstahl von Adressdaten und dergleichen)

  • Verlust von Daten (Hacker löschen Inhalte, die Versicherung zahlt die Datenrettung)

Schau dir die Vertragsbedingungen gründlich an, bevor du eine Police abschließt. 

Gut zu wissen

Die private Cyber Versicherung unterstützt auch, wenn ein Mitglied deines Haushalts Opfer von Cybermobbing wird. Ihr könnt anrufen und euch psychologisch sowie gegebenenfalls rechtlich beraten lassen. 

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Internet Schutzbrief und der privaten Cyber Versicherung?

Du stößt bei der Online-Recherche auf unterschiedliche Begriffe, die alle das gleiche meinen: Ob Internet Schutzbrief, Internet Versicherung oder Cyber Versicherung – es handelt sich stets um Produkte, die dich gegen die finanziellen Folgen von Internetkriminalität absichern. Das bedeutet aber nicht, dass alle Policen gleich sind. Wichtiger als die Produktnamen sind die Vertragsbedingungen. Denn diese unterscheiden sich von Tarif zu Tarif teilweise erheblich. 

 

Zahlt die Versicherung unbegrenzt, wenn ich einen Internet Schutzbrief besitze?

Die Leistungen sind begrenzt. Angenommen du bestellst eine Ware in einem Online-Shop und nach der Bezahlung taucht der Betreiber ab. Dann haftet der Versicherer für Schäden bis zu einer gewissen Höhe, beispielsweise bis zu 3.000 Euro. Schäden durch Phishing, Pharming oder Skimming werden in der Regel bis zu maximal 10.000 Euro oder maximal 15.000 Euro ersetzt. 

Tipp

Versicherungshöchstgrenzen können pro Fall oder auch pro Jahr gelten. Achte auf diesen Unterschied, wenn du online nach der besten privaten Cyber Versicherung suchst. 

Ein Online-Shop liefert nicht. Wann bekomme ich Geld von der Cyber Versicherung?

Bekommst du trotz Nachfrage nach vier Wochen keine Ware, ersetzt die Cyber Versicherung den Schaden. Auch wenn der Händler die Rücknahme beschädigter Ware verweigert, hilft dir der Versicherer nach vier Wochen. 

Muss nicht die Bank haften, wenn ein Betrüger Geld von meinem Konto abbucht?

Die Bank haftet in der Regel, wenn ein Hacker das Konto geknackt hat. Auch für widerrechtliche Abbuchungen, für die du nichts kannst, kommt die Bank auf. Kann sie dir aber einen Fehler nachweisen, wird es eng. Bist du beispielsweise auf eine Phishing-Mail reingefallen, bist du selber schuld. Die Bank kann deine Bitte um Erstattung zurückweisen. Die Versicherer zeigen sich auch bei grober Fahrlässigkeit oft kulanter. 

 

Wann zahlt die Cyber Versicherung nicht?

Kommt bereits ein anderes Unternehmen für deinen Schaden auf, zum Beispiel deine Bank, springt nicht zusätzlich der Versicherer ein. Außerdem zahlt dir keine Versicherung dieser Erde Geld, wenn du etwas Verbotenes oder Halblegales getan hast. Rufst du beispielsweise Webseiten auf, die bezahlpflichtige Inhalte anderer Anbieter kapern, bleibst du auf den Abmahnkosten sitzen. 

In vielen weiteren Fällen hängt die Antwort auf deine Frage von den Vertragsbedingungen ab. Beispielsweise bist du bei etlichen Versicherern ausschließlich gegen betrügerische Online-Shops in der EU geschützt. Bestellst du beispielsweise in den USA und die Ware bleibt aus, bekommst du von der privaten Cyber Versicherung kein Geld. Auch der Sitz deiner Bank kann eine Rolle spielen. Manche Versicherer bieten dir den Versicherungsschutz gegen Kreditkartenbetrug nur, wenn die Bank in Deutschland sitzt. 

 

Sind meine Kinder mitversichert?

Die private Cyber Versicherung gilt für alle Personen, die in deinem Haushalt leben. So lange deine Kinder noch bei dir wohnen, sind sie also mitversichert. Eine private Cyber Versicherung schützt in der Regel beispielsweise vor Haftpflichtansprüchen Dritter. Aber Achtung: Lädt dein Nachwuchs illegal Musik oder Filme aus dem Netz, trägst du die Abmahnkosten selbst. 

 

Gibt es beim Internet Schutzbrief eine Selbstbeteiligung?

Das hängt vom Anbieter ab. Manche Versicherer behalten von der Summe, die sie dir im Versicherungsfall zahlen, einen Selbstbehalt ein. 

 

Was darf eine Cyber Versicherung privat kosten?  

Die Beiträge hängen von den Leistungen ab und bewegen sich etwa zwischen 45 und 100 Euro im Jahr. Die Spanne ist also recht groß. Falls du dir unsicher bist, ob eine günstige Police genügt oder ob die hochpreisige Variante automatisch die bessere ist, ruf CLARK an. Wir beraten dich individuell nach deinen Bedürfnissen. 

 

Wo finde ich einen Cyber Versicherung Test? 

Gibst du online Begriffe wie „Cyber Versicherung Vergleich“ oder „Internet Versicherung Test“ ein, stößt du in der Regel auf Angebote für Unternehmen. Der Markt für Privatkunden ist noch nicht so groß, dass sich seriöse Tests lohnen. Unter „Vergleich“ findest du allenfalls Vergleichsrechner. Die kannst du nutzen, um dir ein Bild über Preise und Leistungen zu machen. Du solltest eine Versicherung aber nie voreilig abschließen. Vergleichsrechner ersetzen keine persönliche Beratung und gehen nie ausreichend auf deine individuelle Situation ein. 

 

Ist eine Cyber Versicherung sinnvoll?

Das hängt unter anderem davon ab, welche Versicherungen du bereits abgeschlossen hast und welche Bedingungen jeweils gelten. Lies dazu unseren Ratgeber Internet Versicherung: oft auch privat sinnvoll.

CLARK Nutzer berichten

Bereits über 300.000 zufriedene Kunden managen ihre Versicherungen mit CLARK. Erfahre, was die Community über CLARK denkt.