x Created with Sketch.
App herunterladen
Profile screenshot

3 Fakten über die Rechtsschutzversicherung:

  • Absicherung gegen Anwaltskosten
  • Umfassender Schutz im Arbeitsrecht, Mietrecht, Privatrecht und Verkehrsrecht
  • 60% der Deutschen hatten mindestens eine rechtliche Auseinandersetzung

Die Rechtsschutzversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung mit günstiger Prämie finden

Eine Rechtsschutzversicherung ist immer dann praktisch, wenn du dein Recht mit anwaltlicher Unterstützung durchsetzen und eine vorliegende Anschuldigung nicht akzeptieren möchtest. Ist die Handyrechnung ohne dein Verschulden viel zu hoch, möchte die Krankenversicherung eine eingereichte Rechnung nicht übernehmen oder kündigt dir der Vermieter frist- und grundlos? Eine Rechtsschutzversicherung hilft dir dabei zu deinem Recht zu kommen, indem sie die nötigen Anwalts- und Prozesskosten übernimmt.


Die Rechtsschutzversicherung

Legal Cover 02

Die Wichtigkeit von Rechtsschutz nicht unterschätzen

Die Wichtigkeit einer Rechtsschutzversicherung sollte nicht unterschätzt werden. Im Beruf sowie im Alltag treffen Menschen regelmäßig mit Meinungsverschiedenheiten aufeinander, die in in manchen Fällen auch in einem ernsthaften Streit enden. Ehe du dich versiehst, stehst du der anderen Person im Gericht gegenüber. Du hattest noch keine juristische Auseinandersetzung und hast bisher noch nie über einen Rechtschutz nachgedacht? Genau dieser Denkansatz könnte dir bei solchen Streitgkeiten zum Verhängnis werden.

Probleme mit dem Arbeitgeber oder einem Vermieter kannst du ohne einen guten Anwalt nur in wenigsten Fällen selbst lösen. Doch der Anwalt möchte natürlich sein Honorar und fordert einen Teil bereits vor der Übernahme deines Falles ein. Besitzt du eine leistungsstarke Rechtsschutzversicherung, wirst du bei solchen Streitigkeiten sowohl in finanzieller als auch in juristischer Hinsicht gut beraten. Außerdem gilt fast immer: Der Jahresbeitrag der Rechtsschutzversicherung (mit oder ohne Selbstbeteiligung) ist weitaus günstiger als die Anwaltskosten und die Kosten, die dir ohne juristische Unterstützung entstehen. Bei einem Streitwert von 10.000€ kann das Kostenrisiko bis zu 5.000€ betragen.

Mit Clark bei der Suche nach der besten Rechtsschutzversicherung Zeit und Geld sparen

Eine Rechtsschutzversicherung sollte aufgrund des weiten Spektrums an Tarifen sorgfältig verglichen und ausgewählt werden. Bei dieser mühsamen Aufgabe steht dir unser kostenloser Clark-Service zur Seite. Unsere Versicherungsexperten und Beratungsalgorithmen durchforsten rund um die Uhr das Tarifangebot von über 160 Versicherern und geben dir einen Überblick über die Anbieter, die am besten zu dir passen und für dich die besten Konditionen vorweisen.
Clark bietet dir den Vorteil einer transparenten und fairen Beratung bei jeder Versicherung. Für eine individuelle Beratung zur Rechtsschutzversicherung registriere dich über die Clark App oder auf unsere Homepage Clark.de. Außerdem stehen dir unsere Versicherungsexperten bei Fragen oder für eine persönliche Beratung werktags per Chat, Telefon oder E-Mail zur Verfügung. Mit Clark hast du deine Versicherungen und die jeweiligen Vertragsdetails immer in deinem persönlichen und übersichtlichen Clark-Versicherungscockpit zur Hand. Mit Clark managst du deine Versicherungen so einfach und günstig wie noch nie.

​Für wen ist die Rechtsschutzversicherung?

Empfohlen für:

  • Für alle Arbeitnehmer und Selbstständige
  • Wer viel mit dem Auto unterwegs ist, sollte eine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung in Betracht ziehen
  • Mieter und Wohnungseigentümer

Nicht empfohlen für:

  • Mitglieder eines Mieterschutzvereins
  • Juristen

Die Rechtsschutzversicherung

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt

  • Lisa, 23

    Studentin

    Surfen, Backpacking

    Rechtsschutzversicherung zahlt hohe Verhandlungskosten

    Beim Aufräumen habe ich hinter meinem Kleiderschrank Schimmelflecken an der Wand entdeckt. Ich fand das schrecklich und auch sehr gesundheitsschädlich. Ich habe dann sechs Monate lang einen Teil der Miete zurückgehalten. Leider hat mir dann der Vermieter gekündigt und die Mietzahlung eingeklagt. Der Gerichtgutachter kam dann zum Ergebnis, dass der Schimmel von "nicht ordnungsgemäßer Belüftung" kommt. Ich bekam nicht mein Recht, sondern musste die übrige Miete bezahlen. Die Kosten für die Verhandlung und den Gutachter waren mit 6.000€ echt hoch - diese hat meine Mieterrechtschutzversicherung übernommen.

Die Rechtsschutzversicherung

Anwaltskosten günstig und leistungsstark absichern

Wann es sich für dich lohnt, eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen? In den meisten Fällen. Wenn etwas passiert, richtet sich ein Anwaltshonorar immer nach dem Streitwert. Der Streitwert ist der Wert von der Sache, um die sich die Auseinandersetzung dreht. Beispielsweise kann bei einem Autounfall mit Gutachterkosten der Streitwert schnell 10.000€ und mehr betragen. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt in so einem Fall auch die Gerichtskosten.

Welche Versicherungsarten kommen für mich in Frage?

Welche Versicherungsarten für dich relevant sind, hängt mit deiner persönlichen Situation zusammen. Die Rechtschutz gibt es konzentriert auf einen Bereich, z.B. den Straßenverkehr, oder als Kombination für verschiedene Rechtsbereiche wie Privat- und Berufsrecht.

quotes.png

Die Rechtschutz gibt es konzentriert auf einen Bereich, z.B. den Straßenverkehr, oder als Kombination für verschiedene Rechtsbereiche wie Privat- und Berufsrecht.

glasses.png

Wissenswertes über die Rechtsschutzversicherung

clark.png
1

Was leistet eine Rechtsschutzversicherung?
Grundsätzlich bietet eine Rechtsschutzversicherung die Kostenübernahme für den Anwalt, das Gerichtsverfahren, die Zeugen, den Gutachter und den Sachverständiger. Je nach Versicherung bietet eine solche Versicherung auch eine kostenlose Erstberatung, eine kostenlose Anwaltshotline, eine freie Rechtsanwaltswahl, sowie Meditation als Option zur außergerichtlichen Schlichtung.

2

Macht eine Selbstbeteiligung Sinn?
Für dich macht wahrscheinlich eine Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro pro Schadensfall Sinn. Guter Nebeneffekt: Dadurch sinkt meist auch dein Beitrag deutlich. Die Selbstbeteiligung musst du nur bezahlen, denn du den Fall verlierst oder es zu einem (außer-) gerichtlichen Vergleich kommt. Meist entfällt die Selbstbeteiligung auch, wenn sich der Fall nach einer Erstberatung erledigt - telefonische Beratungen sind dabei eingeschlossen.

3

Wie setzt siche eine Rechtsschutzversicherung zusammen?
Die Rechtsschutzversicherungen setzen sich grundsätzlich aus verschiedenen Leistungsarten bzw. Leistungsbausteinen zusammen. Diese Leistungsbausteine können in einer Versicherung kombiniert werden, um einen optimalen Schutz zu gewährleisten. Es gibt folgende Leistungsarten:
- Privatrechtsschutz: Schützt dich im privaten Bereich, z.B. wenn du Ansprüche aus Verträgen geltend machen willst oder wenn Versicherungen im Schadensfall nicht eintreten wollen.
- Berufsrechtsschutz: Tritt bei Auseinandersetzungen mit deinem Arbeitgeber wie z.B. bei einer ungerechtfertigten Kündigung oder einer nicht erfolgten Beförderung ein. Auch bei Streitigkeiten mit dem Arbeitsamt oder der Rentenversicherung kann eine Rechtsschutzversicherung helfen.
- Verkehrsrechtsschutz: Bietet dir Rechtsschutz u.a. um Schadenersatzforderungen vom Unfallgegner oder bei Führerscheinentzug aufgrund von Verletzung der Verkehrsvorschriften einfordern zu können.
- Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz: Vertritt deine Interessen als Mieter oder Hauseigentümer einer selbstbewohnten Einheit z.B. im Fall von Mieterhöhungen, Kündigungen oder unbeglichenen Zahlungen seitens des Mieters.

Die Rechtsschutzversicherung

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Warum braucht man eine Rechtsschutzversicherung?

Im Vergleich zum passiven Schutz der Haftpflichtversicherungen oder der Hausratsversicherung, bietet die Rechtsschutzversicherung die Möglichkeit eigene berechtigte Ansprüche durchzusetzen. Du kannst dir dein Recht einklagen, wenn du das Gefühl hast benachteiligt zu sein.

Ein Rechtsstreit kann schnell passieren: Du wirst in einen Verkehrsunfall verwickelt und dein Unfallgegner bestreitet sein Verschulden. Oder du wirst von deinem Arbeitgeber unerwartet gekündigt. Ebenfalls kann es schnell zu Auseinandersetzungen mit den Nachbarn kommen, wenn sie zum Beispiel unrechtmäßig einen Zaun auf deinem Grundstück errichtet haben.

Die Kosten eines Prozess sind enorm: bei einem Streitwert von 10.000 Euro betragen die Anwalts- und Gerichtskosten schon ca. 3.800 Euro. Hier greift die Rechtsschutzversicherung ein und übernimmt anfallende Kosten und schützt dich vor den finanziellen Folgen eines Rechtsstreits.

Welche Leistungen gibt es in der Rechtsschutzversicherung?

Rechtsschutzversicherungen setzen sich grundsätzlich aus verschiedenen Leistungsarten bzw. Leistungsbausteinen zusammen. Diese Leistungsbausteine können in einer Versicherung kombiniert werden um einen optimalen Schutz zu gewährleisten.

Es gibt folgende Leistungsarten:

Privatrechtsschutz: Schützt dich im privaten Bereich, z.B. wenn du Ansprüche aus Verträgen geltend machen willst oder wenn Versicherungen im Schadensfall nicht eintreten wollen.

Berufsrechtsschutz: Tritt bei Auseinandersetzungen mit deinem Arbeitgeber wie z.B. bei einer ungerechtfertigten Kündigung oder einer nicht erfolgten Beförderung ein. Auch bei Streitigkeiten mit dem Arbeitsamt oder der Rentenversicherung kann eine Rechtsschutzversicherung helfen.

Eine Besonderheit besteht bei der Arbeitsrechtsschutzversicherung: In der ersten Instanz werden die Kosten für den Anwalt von jeder Partei, unabhängig vom Ausgang des Prozesses, selbst getragen.

Verkehrsrechtsschutz: Bietet dir Rechtsschutz u.a. um Schadenersatzforderungen vom Unfallgegner oder Führerscheinentzug aufgrund von Verletzung der Verkehrsvorschriften einfordern zu können.

Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz: Vertritt deine Interessen als Mieter oder Hauseigentümer einer selbst bewohnten Einheit z.B. im Fall von Mieterhöhungen, Kündigungen oder unbeglichenen Zahlungen seitens des Mieters.

Welche Kosten sind in der Rechtsschutz versichert?

Die Rechtsschutzversicherung übernimmt im Streitfall Anwalts-, Gerichts-, Zeugen- und Gutachterkosten bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme. Zusätzlich stellt sie Kaution bei Strafsachen und trägt die Kosten für die anwaltliche Beratung bei einer friedlichen Einigung und für außergerichtliche Schlichtungsverfahren.

Die Rechtsschutzversicherung übernimmt Kosten unabhängig davon, ob du als Kläger oder Beklagter den Prozess gewinnst oder verlierst.

Gilt die Rechtsschutzversicherung überall?

Eine Rechtsschutzversicherung gilt uneingeschränkt in Europa und den außereuropäischen Anliegerstaaten des Mittelmeers.

Viele Versicherungsgesellschaften bieten auch einen weltweiten Schutz an. Jedoch gilt dieser meist für nur 12 Wochen, bei manchen Tarifen bis zu einem Jahr oder gar unbegrenzt. Die Deckungssumme der Versicherung beträgt in der Regel 100.000 €.

Welche Einschränkungen müssen beachtet werden?

Einige Rechtsrisiken werden aus der Rechtsschutzversicherung ausgeschlossen. Dazu gehören:

- Baurisiko
- Krieg, Aufruhr und inneren Unruhen
- Familien- und Erbrecht (keine Vertretung vor Gericht, lediglich Beratung möglich)
- Halt- und Parkverstöße
- Spekulationsgeschäfte

Bist du Eigentümer einer Wohneinheit, eines Hauses oder einer Gewerbeeinheit und vermietest diese, benötigst du einen Vermieter-Rechtsschutz.
Für nicht private Rechtsstreitigkeiten, die sich aus einer gewerblichen, freiberuflichen oder sonstigen selbstständigen Tätigkeit ergeben, bieten diese Versicherungen grundsätzlich keinen Schutz.

Die Rechtsschutzversicherung

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt