Zwei Senioren sitzen auf der Couch

Kredit beantragen als Rentner: Geht das - und wie?

Ein fortgeschrittenes Alter und ein geringeres Einkommen stehen Rentnern manchmal im Weg, wenn sie einen Kredit beantragen wollen. Was du beachten solltest.

Das Wichtigste in Kürze

Der Ruhestand ist für viele Menschen eine Zeit der Sorgenfreiheit. Allerdings bedeutet er meist auch ein geringeres monatliches Einkommen, sodass du für Anschaffungen wie ein Auto oder Möbel eher einen Kredit brauchst. Aber erhältst du einen solchen überhaupt als Rentner und wenn ja, wie? Folgend findest du alle Antworten auf diese sowie weitere Fragen.

01

Rentner haben oftmals äußerst schwierigere Voraussetzungen für einen Kredit.

02

Dennoch gibt es einige Möglichkeiten, um einen solchen zu beantragen.

03

Die Kreditkonditionen hängen von Faktoren wie etwa Alter und Vermögen ab.

Bekommen Rentner überhaupt einen Kredit?

Prinzipiell gelten für dich als Rentner dieselben Kreditvoraussetzungen wie für jede andere Privatperson auch. Jedoch kann es geschehen, dass Personen im Ruhestand auf zusätzliche Hürden stoßen, wenn sie sich an die Bank wenden. Diese liegen vor allem in ihrem geringeren Einkommen sowie ihrem Alter begründet. Dafür hast du aber auch einen großen Vorteil, nämlich sichere und planbare monatliche Einnahmen. Wenn du also richtig an die Sache herangehst, stehen deine Chancen auf einen Kredit im Regelfall gut. Einige Kreditgeber wie Bausparkassen haben zudem immer wieder Sonderaktionen speziell für Ruheständler. Solche zu recherchieren, ist daher sinnvoll. 

Einen Kredit beantragen: So geht's

Erst einmal gilt es, verschiedene Angebote einzuholen und zu vergleichen. Anschließend stellst du einen Kreditantrag. Hierfür musst du spezielle Unterlagen einreichen, zum Beispiel einen Einkommensnachweis. Die Bank nimmt daraufhin eine Bonitätsprüfung durch die Schufa vor und teilt dir ihre Entscheidung mit. Hast du eine Kreditzusage erhalten, kannst du die Konditionen überprüfen und den Vertrag unterschreiben.

Zu welchen Konditionen bekomme ich als Rentner einen Kredit?

Eine pauschale Aussage, wie diese bei älteren Menschen aussehen, lässt sich nicht treffen. Wie bei jedem Privatkredit, hängen die Konditionen von vielen verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel dem Eigenkapitalanteil, dem Einkommen, der Laufzeit, dem Leitzins der EZB, der Ratenhöhe & Co.

Ob du Geld erhältst, in welcher Höhe, mit welcher Laufzeit und zu welchem Zins – all das erfährst du bei der Kreditvergabe von der jeweiligen Bank. Dich professionell beraten und dir ein Angebot unterbreiten zu lassen, und zwar nicht nur von der Hausbank, sondern auch von anderen Kreditgebern, ist daher wichtig. So kannst du deine Chancen auf eine Kreditzusage erhöhen und das Angebot mit den besten Konditionen auswählen. Eine gute Bonität, ein hohes Eigenkapital sowie eine möglichst gute Rente sind somit optimale Voraussetzungen für einen Rentnerkredit.

Welchen Einfluss hat mein Alter darauf, ob ich einen Kredit bekomme?

Der einzige Unterschied zwischen jüngeren Personen und Rentnern beim Kreditantrag liegt im Alter des Kreditnehmers. Im Regelfall handelt es sich nämlich um einen Ratenkredit, sprich: Du zahlst die Kreditsumme monatlich in kleinen Raten ab. Somit kann sich die Rückzahlung über viele Jahre ziehen. Bei Immobilien sind sogar mehrere Jahrzehnte alles andere als ungewöhnlich. Verständlich ist daher, dass die Banken skeptisch sind, wie lange der Antragsteller seine Raten noch zahlen kann. Mit dem Alter steigt auch die Ausfallwahrscheinlichkeit eines Kredits. Je älter du bist, desto schwieriger kann es daher werden, trotz Sicherheit und Bonität ein Darlehen zu bekommen. Vor allem bei größeren Summen wie einer Baufinanzierung, spielt das Alter somit durchaus eine Rolle. Sinnvoll ist es in solchen Fällen, weitere Sicherheiten wie Immobilien zu offerieren oder den Kredit beispielsweise über die eigenen Kinder aufzunehmen.

Zusammenfassung

  • Prinzipiell können Rentner einen ganz normalen Privatkredit beantragen.
  • Manchmal stehen dir spezielle Sonderaktionen zur Verfügung.
  • Du musst dem Kreditgeber ausreichend Sicherheiten und eine gute Bonität bieten.
  • Trotzdem kann der Antrag mit fortgeschrittenem Lebensalter schwieriger werden.
  • Alternativen wie die Kreditaufnahme über Familienmitglieder können dann die Lösung darstellen.

Anleitung: Einen Kredit beantragen

Was du als Rentner beim Kreditantrag beachten musst

Ein Kredit sollte für die Finanzierung deines Vorhabens stets die letzte Wahl sein. Manchmal lässt er sich aber nicht vermeiden, weil dein Eigenkapital nicht ausreicht. Wichtig ist dann natürlich, dass du prüfst, welches Darlehen du dir überhaupt leisten kannst. Im fortgeschrittenen Lebensalter solltest du von einer möglichst kurzen Kreditlaufzeit ausgehen, um deine Chancen auf eine Kreditzusage zu verbessern. Das bedeutet aber, dass du höhere monatliche Raten stemmen musst. Zudem sollte dir bewusst sein, dass die Auszahlung im Regelfall einige Wochen dauert. Wichtig ist daher, den Antrag rechtzeitig zu stellen. Zuletzt ist eine gewisse Vorsicht angebracht, denn nicht jedes Angebot ist seriös. Vor allem im Internet locken einige Kreditgeber mit einem ungewöhnlich günstigen effektiven Jahreszins oder einer Auszahlung ohne Bonitätsprüfung. Solche Angebote können eine gute Option sein, müssen aber umso genauer geprüft werden. Nimm dir daher ausreichend Zeit für deine Recherche.

Wichtige Begriffe beim Rentnerkredit

Der erste Schritt auf dem Weg zu deinem Online-Kredit oder klassischen Bankdarlehen liegt darin, dir das Vokabular anzueignen, das beim Rentnerkredit üblich ist. Die wichtigsten Begriffe lauten:

  • Kreditsumme: 

    Die Kreditsumme bezeichnet die gesamte Summe, welche du als Kreditnehmer an die Bank zahlen musst. Sie umfasst also nicht nur das eigentliche Darlehen, sondern auch sämtliche weiteren Kosten wie den Zins oder eine Bearbeitungsgebühr. Sie ist daher ein wichtiger Richtwert für deine Berechnungen.

  • Schufa: 

    Die Schufa ist eine privatwirtschaftliche deutsche Wirtschaftsauskunftei, bei welcher sich die Bank oder ein anderer Kreditgeber wichtige Informationen zu deiner Bonität einholen kann.

  • Laufzeit: 

    Jeder Ratenkredit verfügt über eine festgelegte Laufzeit. Sie gibt also an, bis wann du wieder schuldenfrei bist. Je länger die Laufzeit, desto geringer sind die monatlichen Raten.

  • Effektiver Jahreszins: 

    Der effektive Jahreszins gibt die Gesamtkosten des Kredits während seiner Laufzeit pro Jahr an. Inbegriffen sind somit auch die Kreditnebenkosten.

  • Sollzins: 

    Der Sollzins beschreibt hingegen nur das Geld, das du als reinen Zins bezahlst. Er wird in Prozent angegeben.

  • Sicherheiten:

     Neben der Auskunft von der Schufa will die Bank weitere Sicherheiten von dir als Kreditnehmer. Sie prüft bei der Kreditvergabe daher zum Beispiel die Höhe deiner Rente oder den Wert deiner Immobilien.

Schritt für Schritt zu deinem Darlehen

Benötigst du Geld für die Finanzierung eines Autos, einer Immobilie oder anderen Investition, wendest du dich am besten an eine Bank. Alternativ kannst du im Internet recherchieren. Sinnvoll ist in jedem Fall, verschiedene Angebote einzuholen und miteinander zu vergleichen. Hast du dich für ein Darlehen entschieden, musst du dieses jedoch beantragen. Schließlich prüft die Bank noch einmal den Einzelfall und macht dir basierend auf Daten wie deiner Schufa-Auskunft, der Höhe deiner Rente, deinem Alter und weiteren Faktoren ein individuelles Angebot – oder sie lehnt deine Anfrage direkt ab. Für deinen Antrag musst du daher folgende Informationen einreichen:

  • Höhe der gewünschten Kreditsumme

  • Verwendungszweck des Geldes, zum Beispiel bei einer Baufinanzierung

  • Höhe deiner Rente sowie eventueller weiterer Einnahmen mit Belegen

  • Höhe deiner monatlichen Ausgaben, ebenfalls mit entsprechenden Unterlagen

  • Andere laufende Kredite, wenn vorhanden, sowie eventuelle Versicherungen

Zuletzt sind natürlich auch deine persönlichen Angaben interessant, sodass die Bank unweigerlich über dein Alter informiert wird. Dieses zu verheimlichen ist also weder sinnvoll noch möglich. Anschließend kannst du nur abwarten, wie die Bank sich entscheidet.

Zusammenfassung

  • Die wichtigsten Begriffe helfen dir bei der Recherche und Prüfung von Kreditverträgen.
  • Eine detaillierte Recherche vorab ist daher sinnvoll, entweder online oder direkt bei der Bank.
  • Hast du ein Angebot ausgewählt, musst du den Kredit offiziell beantragen.
  • Hierfür sind spezielle Informationen sowie Unterlagen notwendig.
  • Anschließend entscheidet die Bank über eine Kreditzusage und deren Konditionen.

Verschiedene Kredite für ältere Menschen

Wo gibt es Kredite für Rentner?

Klassischerweise beantragst du auch als Rentner ein Darlehen bei einer Bank. Du kannst dich somit direkt an die Berater wenden. Aber auch ein Online-Kredit ist eine einfache Möglichkeit, um an eine entsprechende Finanzierung zu gelangen. Kommen diese üblichen Wege für dich nicht infrage, beispielsweise aufgrund einer schlechten Bonität, sind auch Alternativen möglich.

Übersicht über verschiedene Kreditarten für Rentner

In der Regel beantragst du einen Ratenkredit, zum Beispiel für eine Autofinanzierung oder Baufinanzierung. Es handelt sich hierbei um zweckgebundene Kredite. Bei kleinen Kreditsummen wird hingegen meist nicht unterschieden, wofür diese verwendet werden. Jedoch gibt es mittlerweile auch viele Kreditarten für Sonderfälle, beispielsweise ohne Bonitätsprüfung, sodass du für beinahe jede Finanzierung eine passende Wahl findest:

  • Möchtest du ein neues Auto kaufen, kannst du alternativ zum Bankdarlehen als Rentner zum Beispiel einen Händlerkredit nutzen oder dich an eine spezielle Autobank wenden.

  • Baufinanzierungen sind aufgrund ihrer hohen Kreditsumme für Rentner oft schwierig zu bekommen. Bausparkassen können die Finanzierung in solchen Fällen unterstützen. Hilfreich ist außerdem, wenn du ein hohes Eigenkapital hast und der Bank weitere Sicherheiten wie bereits abbezahlte Immobilien bieten kannst.

  • Sogenannte Mini-Kredite können für Rentner eine Lösung sein, um finanzielle Engpässe mit einem kleinen Darlehen zu überbrücken. Hierfür musst du weniger Hürden beim Kreditantrag überwinden.

  • Drängt die Zeit, so findest du im Internet mittlerweile spezielle Kredite mit Sofortzusage. Die Auszahlung findet also sehr schnell statt, meistens innerhalb weniger Tage.

  • Steht dir hingegen ein negativer Eintrag bei der Schufa im Weg, findest du ebenfalls online Kredite ohne Bonitätsprüfung. Es handelt sich dabei jedoch nur um kleinere Summen und man muss genau hinschauen, um nicht auf ein unseriöses Angebot hereinzufallen.

Als Rentner deine Kreditkonditionen verbessern: so geht's

Du siehst: Für beinahe jeden Sonderfall gibt es eine passende Lösung, sodass du mit großer Wahrscheinlichkeit eine Kreditzusage erhältst. Natürlich sollen die Konditionen dabei aber auch noch möglichst günstig sein. Glücklicherweise gibt es verschiedene Möglichkeiten, um diese aktiv zu verbessern und besonders günstige Rentnerkredite zu erhalten:

  • Halte die Kreditsumme möglichst klein und die Laufzeit kurz. Dadurch musst du einen geringeren effektiven Jahreszins bezahlen.

  • Maximiere deinen Eigenkapitalanteil, vor allem bei einer Baufinanzierung.

  • Sorge für einen optimalen Score bei der Schufa, indem du beispielsweise Falscheinträge löschen lässt.

  • Biete viele Sicherheiten, zum Beispiel in Form von Bürgen oder abbezahlten Immobilien.

  • Nimm einen zweiten, bestenfalls jüngeren Kreditnehmer in den Vertrag auf, sodass dein Alter irrelevant wird. 

Wenn du diese Tipps berücksichtigst, stehen deine Chancen auf einen Kredit trotz Rente nicht schlechter als bei jüngeren Menschen. Im Gegenteil: Viele Banken gewähren dir dann sogar gerne einen Kredit aufgrund deines sicheren Einkommens.

Zusammenfassung

  • Passende Kreditangebote findest du bei deiner Hausbank oder online.
  • Unter den zahlreichen Kreditarten findest mit großer Wahrscheinlichkeit eine passende Lösung für deinen Finanzbedarf – selbst in schwierigen Sonderfällen.
  • Hilfreich ist in jedem Fall, deine Bonität zu verbessern und einige simple Tricks anzuwenden, um die Finanzierung möglichst günstig zu gestalten.

CLARK Nutzer berichten

Bereits über 300.000 zufriedene Kunden managen ihre Versicherungen mit CLARK. Erfahre, was die Community über CLARK denkt.