Logo Clark Germany GmbH
Inhalt
CLARK im App Store
CLARK im Google PlayStore
Jetzt anmelden

Kranken­­versicherung Pferd: sinnvoll auf Nummer sicher

Eine Voll­versicherung für das Pferd lohnt sich für Pferdehalter, die sich um Tierarztkosten keine Sorgen machen wollen.
Über 180 Versicherer
App Store, 4.5
Trustpilot Logo
Basierend auf 1,809 Bewertungen
4.5 TrustScore

Hervorragend
Bereits über 500.000 CLARK Kund:innen

Viele Pferdefreunde plagt die Frage, ob sich für den geliebten Vierbeiner der Abschluss einer Kranken­versicherung lohnt. Das ist verständlich: Während eine günstige OP Versicherung schon für weniger als 100 Euro im Jahr zu haben ist, kostet die Voll­versicherung mehr als 1.000 Euro. Letztlich sollte jeder Pferdehalter mit kühlem Kopf selbst kalkulieren, welche Risiken er eingehen möchte. Eine Pferdekranken­versicherung jedenfalls bietet dem Pferd einen Rundumschutz, wie ihn menschliche Patienten in Deutschland gewohnt sind.

Brauche ich eine Kranken­versicherung für mein Pferd – ja oder nein?

In Versicherungsbelangen gibt es jede Menge „Wenns“ und „Abers“. Ein simples „Ja“ oder „Nein“ ist unmöglich. Ob eine Police sinnvoll für dich ist, darüber entscheiden unter anderem deine finanziellen Möglichkeiten und deine persönliche Risikobereitschaft. Aus den Erfahrungen, die wir bei CLARK täglich sammeln, lässt sich die Frage am besten so beantworten: Eine Kranken­versicherung für das Pferd lohnt sich für die meisten Halter. Zu entscheiden bleibt, ob sich eine Krankenvoll­versicherung lohnt oder ob eine Pferde OP Versicherung sinnvoll ist. 

Wie finde ich heraus, welche Kranken­versicherung fürs Pferd sinnvoll für mich ist?

Hier eine Übersicht der Schritte, wie du zu einer Antwort gelangst, die zu dir und deinen Bedürfnissen passt: 

  1. Informiere dich über die Kostenrisiken von Verletzungen und Erkrankungen deines Pferdes.
  2. Nutze einen Online-Rechner beziehungsweise Tarif-Rechner, um ein Gefühl für die Beiträge zu einer Pferde­versicherung zu bekommen (Nicht voreilig abschließen!).
  3. Informiere dich über die jeweiligen Leistungen einer Pferdekranken­versicherung (Voll­versicherung) und der Tarifoptionen, die ausschließlich Operationen abdecken.
  4. Setze die Kostenrisiken, die Leistungen und die Beiträge ins Verhältnis: Welche Risiken würdest du eingehen, um bei den Beiträgen zu sparen?
  5. Möchtest du sämtliche finanziellen Risiken von Erkrankungen und Verletzungen absichern? Dann lohnt sich eine Pferde-Kranken­versicherung, die Rundumschutz bietet. 
  6. Soll die Pferde­versicherung erst im absoluten Notfall greifen, also wenn eine Operation ansteht? Dann ist eine reine OP Versicherung sinnvoll, die du sehr viel günstiger abschließen kannst als eine Voll­versicherung. 
  7. Kannst und willst du alle Tierarztkosten für dein Pferd selbst übernehmen? Bedenke dabei, dass es nicht bei ein paar Hundert Euro bleiben muss. Langwierige Behandlungen oder Operationen summieren sich auf etliche Tausend. 

Sollte ich zusätzlich zur OP-Versicherung eine Kranken­versicherung Pferd abschließen?

Manche Pferdehalter glauben, die Pferde-Kranken­versicherung sei für ambulante Behandlungen zuständig, die OP Versicherung für chirurgische Eingriffe. Das ist ein Missverständnis. Die Pferde-Kranken­versicherung beziehungsweise Voll­versicherung bietet Rundumschutz. Das heißt, eine einzige Police deckt ambulante und stationäre Behandlungen ab, inklusive Operationen. Eine OP Versicherung hingegen beschränkt den Versicherungsschutz auf Kosten, die im Zusammenhang mit einem operativen Eingriff entstehen. Sie ist sozusagen „die kleine Schwester“ der Pferdekranken­versicherung, was sie aber nicht zwangsläufig weniger sinnvoll macht.

Um die Frage zu beantworten: Schließe bitte entweder eine Pferde-Kranken­versicherung ab, die sich lohnt (Voll­versicherung), oder eine sinnvolle Pferde OP Versicherung. Mit zwei Policen wärst du überversichert. 

Verglichen mit der OP Versicherung: Was steht mir bei einer Pferdekranken­versicherung zu?

Die Leistungen der Pferdekranken­versicherung gehen über die Leistungen reiner OP Versicherungen hinaus. 

Die Pferdekranken­versicherung deckt unter anderem die Kosten für 

  • ambulante und stationäre Behandlungen
  • Medikamente und Verbandsmittel
  • Operationen inklusive Narkose laut Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)

Reine Pferde OP Versicherungen bezahlen je nach Tarif 

  • einen operativen Eingriff bis zu einer bestimmten Höhe
  • die Diagnose
  • die Narkose
  • die stationäre Unterbringung
  • die Nachbehandlung

Gut zu wissen

In sogenannten Basis-Tarifen schließen die Anbieter bestimmte Eingriffe aus. So könnte es dir beispielsweise passieren, dass du trotz Versicherung auf den Kosten einer Augenoperation sitzen bleibst. Schau dir die Konditionen genau an. Falls du unsicher bist, ruf CLARK an. Gemeinsam finden wir die Police, die sinnvoll für dich ist. 

Erhalte jetzt dein Angebot!

Hey! Ich bin Nicolai. Du bist neugierig auf deinen Tarif? Wir beraten dich gerne und vollkommen unverbindlich!

CLARK im App Store
CLARK im Google PlayStore
Jetzt anmelden
Verschlüsselte Verbindung

CLARK Nutzer berichten

Bereits über 300.000 zufriedene Kunden managen ihre Versicherungen mit CLARK. Erfahre, was die Community über CLARK denkt.