Frau lächelt und telefoniert.

Der Konsumentenkredit - Einfache Finanzierung mit niedrigen Zinsen

Mit einem Konsumentenkredit kannst du dir Geld für teurere Konsumgüter leihen, die du kurzfristig benötigst, für die du aber kein Geld zurückgelegt hast.

Das Wichtigste in Kürze

Bei der Suche nach einem Kredit für die neue Küche oder einen Fernseher stößt du auf den Begriff des Konsumentenkredits? Dahinter verbirgt sich oft der klassische Ratenkredit von Banken und Online-Anbietern. Dieser lässt sich für sämtliche Anschaffungen nutzen, die du nicht aus dem laufenden Einkommen bezahlen kannst. Doch worauf ist beim Vergleich und der Antragstellung des Kredits zu achten? Hier kannst du nachlesen, was den Konsumkredit ausmacht und was in Bezug auf den Zins, die Laufzeit und weitere Kriterien zu beachten ist.

01

Unter einem Konsumentenkredit versteht man ein Darlehen, das an private Kreditnehmer vergeben wird.

02

Mit einem Konsumentenkredit lassen sich Konsumgüter finanzieren, ohne lange sparen zu müssen.

03

Bei Konsumentenkrediten handelt es sich meistens um Ratenkredite, die schnell abbezahlt werden können.

Der Konsumentenkredit - In vielen Situationen die richtige Lösung

Ein Konsumentenkredit beschreibt ein Darlehen, welches in vielen Formen an private Kreditnehmer vergeben wird. Dabei geht es jedoch immer um die Finanzierung von Konsumgütern. Konsumgüter können Verbrauchsgüter wie Lebensmittel oder Gebrauchsgüter sein. Letztere sind unter anderem Autos, Unterhalts- oder Haushaltselektronik. Deinen regelmäßigen Einkauf für den Haushalt wirst du hingegen nicht über einen Konsumkredit finanzieren können.

In der Praxis ist eine Mischung allerdings denkbar. Einfaches Beispiel: Du willst heiraten und finanzierst die Feier mit einem Kredit. In diesem Fall fließen in dem Kredit Gebrauchs- und Verbrauchsgüter - beispielsweise das Catering - zusammen. Gängige Gründe für einen Konsumkredit sind jedoch eher:  neue Autos, Urlaubsreisen, teure Unterhaltungstechnik,  Motorräder oder Ähnliches.

Auch Reparaturen und Materialien für eine Renovierung kannst du über einen solchen Ratenkredit bezahlen. Bis auf die Autofinanzierung erhältst du einen Konsumkredit im Normalfall ohne festen Verwendungszweck. Du teilst der Bank also nicht mit, wofür du die Kreditsumme benötigst.

Konsumkredit vs. Ratenkauf

Wenn du eine bestimmte Sache kaufen möchtest, bietet dir der Verkäufer oft auch Ratenzahlungen an - auch diese sind im weiteren Sinne ein Konsumentenkredit. Doch wo liegt der Unterschied zum herkömmlichen Darlehen? Hier die beiden wichtigsten Punkte:

  • Keine Anbieterwahl: Der Händler arbeitet oft mit einer Partnerbank zusammen, über die der Ratenkauf abgewickelt wird. Du kannst dir also nicht aussuchen, bei wem du deinen Kredit aufnimmst.

  • Konditionen: Die Konditionen von Ratenkauf-Optionen fallen höchst unterschiedlich aus. Manche Händler bieten sehr günstige Konditionen oder sogar eine Null-Prozent-Finanzierung. Nicht selten sind solche Finanzierungen jedoch auch teurer als ein Darlehen von einer Bank. Hier musst du genau hinschauen.

Zusammenfassung

  • Ein Konsumentenkredit ist ein Darlehen, das an private Kreditnehmer vergeben wird.
  • Es lassen sich Konsumgüter damit finanzieren; dazu gehören Verbrauchsgüter wie Lebensmittel oder Gebrauchsgüter wie Autos und Haushaltselektronik.
  • Du bekommst einen Konsumkredit meist ohne festen Verwendungszweck.
  • Der Konsumkredit unterscheidet sich in seiner Anbieterwahl und seinen Bedingungen vom Ratenkauf.

Vor- und Nachteile von Konsumentenkrediten im Überblick

Auf den ersten Blick sind Konsumentenkredite die perfekte Lösung für viele Situationen. Du willst dir eine neue Konsole kaufen – mit einem Ratenkredit muss nicht lange gespart werden. Wie fast alles im Leben hat aber auch der Konsumentenkredit zwei Seiten.

Vorteile

  1. Planbare Rückzahlung in gleichen monatlichen Raten Als Ratenkredit zahlst du den Konsumentenkredit in gleich hohen monatlichen Raten zurück. Du kannst die Kosten für die Tilgung und Zins also fest einplanen. Es kommt lediglich innerhalb Deiner Rückzahlungsrate zu Verschiebungen zwischen Zins und Tilgung: durch die sinkende Restschuld musst du monatlich immer geringere Zinsen zahlen. Damit die Rate gleich hoch ausfällt, steigt deine Tilgung automatisch um die eingesparten Zinsen. Du zahlst den Ratenkredit also schneller zurück.

  2. Kein fixer Verwendungszweck Viele Konsumentenkredite sind sogenannte Blankodarlehen. Es interessiert den Kreditgeber nicht, was du damit genau anstellst. Allerdings gibt es aus Ausnahmen wie etwa die Kfz-Finanzierung.

  3. Gute Vergleichbarkeit Da Banken oft mit standardisierten Bedingungen für Kredite arbeiten, ist der Konsumentenkredit gut vergleichbar.

  4. Oft keine zusätzlichen Sicherheiten nötig Konsumentenkredite werden von Banken oft ohne Stellung einer zusätzlichen Sicherheit vergeben. Du trittst lediglich deine Gehaltszahlung als Sicherheit ab. Solltest du also die monatlichen Raten nicht mehr begleichen können, dürfte die Bank dein Gehalt innerhalb der gesetzlichen Grenzen pfänden.

Nachteile

  1. Nicht immer zinsoptimal Ein Konsumkredit bietet dir viele Freiheiten. So kannst du die Kreditsumme zum Beispiel völlig frei verwenden. Was zuerst wie ein Vorteil aussieht, wirkt sich beim Zinssatz negativ aus. Wenn die Bank deinen Nutzungswunsch kennt, kann Sie dir je nach Situation günstigere Zinsen bieten. Ein gutes Beispiel sind hier Autokredite. Ein Kfz stellt selbst eine Sicherheit dar. Bei einer Besicherung über den Kfz-Brief erhältst du oft einen günstigeren Zinssatz.

  2. Große Zinsspannen bei bonitätsabhängigen Krediten Einige Banken bieten beim Konsumkredit auf den ersten Blick oft sehr günstige Zinssätze. Oft handelt es sich dabei jedoch nur um einen Top-Zins, den Kreditnehmer nur dann erhalten, wenn sie eine sehr gute Bonität nachweisen. Für Personen mit durchschnittlicher Bonität liegt der Zins dann häufig viel höher. Hier solltest du also einen genauen Blick auf die Konditionen werfen, um am Ende einen Konsumkredit mit niedrigen Zinsen zu finden.

Zusammenfassung

  • Vorteile des Konsumkredits sind die planbare Rückzahlung in gleichen monatlichen Raten, der freie Verwendungszweck, die gute Vergleichbarkeit und die Vergabe ohne zusätzliche Sicherheiten.
  • Bei der Kfz-Finanzierung gibt es allerdings Ausnahmen hinsichtlich der Freiheit des Verwendungszwecks.
  • Nachteile des Kredits sind, dass er nicht immer zinsoptional ist und dass es große Zinsspannen bei bonitätsabhängigen Krediten gibt.
  • Bevor du einen Kredit abschließt, solltest du dir die Zeit genommen haben, alle Vor- und Nachteile abgewogen zu haben.

Darauf solltest Du achten

Antragstellung und Aufnahme eines Kredits sind heute – auch dank des Internets – sehr einfach. Du kannst den Antrag online ausfüllen und musst nicht einmal mehr das Haus verlassen. Innerhalb weniger Minuten können Algorithmen den Antrag prüfen und eine Vorabzusage geben. Umso wichtiger ist es, dass du einige Aspekte im Hinterkopf behältst.

Effektiver Jahreszins

Ganz wichtig ist ein genauer Blick auf den effektiven Jahreszins; dahinter verbergen sich die Kosten für die „Geldleihe“. Banken und andere Kreditgeber sind gesetzlich zu dessen Angabe verpflichtet. Zum Glück dürfen diese nicht mehr nur Werbezinssätze anzeigen. Sie müssen auch ein sogenanntes repräsentatives Beispiel aufstellen: Der dort gewählte Zinssatz muss dabei so gewählt werden, dass er für zwei Drittel aller Kreditnehmer realistisch ist. Demnach stellt dieser sogenannte Zwei-Drittel-Zins ein ehrlicheres Maß für die Kosten dar. Wenn du also einen Kredit aufnehmen möchtest, solltest du dir neben dem effektiven Kreditzins auch immer den Zwei-Drittel-Zins anschauen.

Flexibilität durch Sondertilgungen und Ratenpausen

Ein zweiter Aspekt den du vor der Aufnahme beachten solltest ist, wie flexibel der Kredit ist. Zwei Instrumente sind hier besonders wichtig:

  • kostenlose Ratenpause: Ratenpausen sorgen bei dir für mehr Sicherheit, wenn es finanziell doch einmal enger wird. Du kannst eine kostenlose Ratenpause oft einmal pro Jahr nutzen, wenn du sonst den Konsumkredit ordnungsgemäß zurückgezahlt hast.

  • kostenlose Sondertilgungen: Sondertilgungen erlauben dir Rückzahlungen über die normale Tilgung hinaus. Dies lohnt sich sehr, weil so die Restschuld und damit auch die Zinskosten gesenkt werden. Um Sondertilgungen leisten zu können, brauchst du jedoch zusätzliches Geld.

Digitale Antragsstrecke

Gerade, wenn es besonders schnell gehen muss, haben Kreditanträge dir früher einen Strich durch die Rechnung gemacht - die Entscheidung dauerte meist sehr lange. Inzwischen läuft das Ganze digital ab – und ist dadurch deutlich schneller geworden. Welche Aspekte sind in diesem Zusammenhang besonders wichtig?

  • Digitaler Kontocheck: Hier wird direkt online dein Konto überprüft. Im Regelfall verlangen Banken Kontoauszüge zur Prüfung deiner Anfrage für einen Konsumkredit. Mit dem Kontocheck loggst du dich über die PSD2-Schnittstelle ins Konto ein. Kreditgeber erhalten anschließend digital Kontoauszüge und checken deine Bonität.

  • Digitale Signatur: Vom Gesetzgeber ist vorgeschrieben, dass Kreditanträge unterschrieben werden müssen. Das geht online natürlich schlecht. Allerdings lässt sich der Antrag digital signieren. Die einzelnen Banken haben dabei unterschiedliche Lösungen. Sie informieren auf den Webseiten aber ausführlich zu dieser Möglichkeit.

  • Video-Ident-Verfahren: Mit diesem Verfahren haben einige Dienstleister eine deutliche Verbesserung beim Kreditantrag eingeläutet. Bis zur Einführung des Verfahrens blieb zur Legitimation nur der Weg zur Post. Inzwischen kannst du die Prüfung direkt mit dem PC oder Smartphone durchführen.

Viele Banken setzen inzwischen auf digitale Antragsstrecken. Wie weit die Kreditgeber in der Praxis gehen, unterscheidet sich allerdings immer noch deutlich. Gerade Direktbanken gehören zu jenen Instituten, die Innovationen sehr schnell übernehmen. Aus diesem Grund solltest du im Bedarfsfall bei der Suche nach einem Konsumkredit auch diesen Punkt beachten.

Zusammenfassung

  • Die Digitalisierung hat den Abschluss eines Kredits enorm vereinfacht.
  • Da ein Kredit heutzutage schnell abgeschlossen ist, musst du dir im Vorfeld genau Gedanken darum machen, worauf du dich einlässt.
  • Folgende Aspekte solltest du im Hinterkopf behalten: den effektiven Jahreszins, die Flexibilität durch Sondertilgungen und Ratenpausen sowie die digitale Antragsstrecke.
  • Der effektive Jahreszins stellt einen Zinssatz dar, der für zwei Drittel aller Kreditnehmer realistisch ist; er dient als ehrliches Maß für deine Kosten.

Das musst du noch wissen

Die Aufnahme eines Konsumentenkredits ist in den letzten Jahren sehr viel einfacher geworden; Nicht nur ist der Aufwand für den Antrag deutlich verringert worden, auch die Dauer zwischen Antrag und Auszahlung wird immer kürzer. Außerdem solltest du noch folgende Punkte beachten:

  • Laufzeit nicht dehnen: Kredite verteilen finanzielle Belastungen auf viele kleine Raten. Zu lange sollte die Laufzeit nicht ausgedehnt werden. Der Grund liegt auf der Hand: Je länger die Rückzahlung dauert, umso höher sind die Zinskosten.

  • Manchmal solltest du sparen: Ein Kredit sorgt dafür, dass du dir schnell etwas leisten kannst. Doch das lohnt sich nicht in jedem Fall. Übersteigt die Rückzahlung die Lebensdauer des Finanzierungsguts, fehlt die Balance. Aus diesem Grund solltest du dir gut überlegen, welche Kreditsumme du in welcher Laufzeit zurückzahlen kannst.

  • Restschuldversicherung kritisch sehen: Diese Verträge werden als Ratenschutz angeboten, sind aber kritisch zu sehen. Einerseits treiben sie den Preis nach oben und schneiden im Hinblick auf den praktischen Nutzen nicht unbedingt optimal ab. So lohnt sich eine Restschuldversicherung nur bei einem Ratenkredit mit sehr hoher Kreditsumme oder äußerst langer Laufzeit.

Zusammenfassung

  • Die Aufnahme eines Konsumentenkredits ist in den letzten Jahren sehr viel einfacher geworden.
  • Die Dauer zwischen Antrag und Auszahlung ist ebenso kürzer geworden.
  • Ein Kredit lohnt sich nicht in jedem Fall, oft ist es die klügere Variante, genügend Geld anzusparen.
  • Was du ebenso beachten solltest ist, dass du die Laufzeit nicht dehnst und die Konditionen einer Restschuldversicherung genau analysiert.

CLARK Nutzer berichten

Bereits über 300.000 zufriedene Kunden managen ihre Versicherungen mit CLARK. Erfahre, was die Community über CLARK denkt.