3 Fak­ten über die betrieb­li­che Alters­vor­sorge

  • Sichert den Lebens­stan­dard im Alter ab
  • Ein­spa­rung von Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­gen
  • 20 % aller Rent­ner in Deutsch­land (3,76 Mio.) erhal­ten nur eine Rente von unter 300 € pro Monat

3 Fakten über die betriebliche Altersvorsorge

  • Sichert den Lebens­stan­dard im Alter ab
  • Ein­spa­rung von Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­gen
  • 20 % aller Rent­ner in Deutsch­land (3,76 Mio.) erhal­ten nur eine Rente von unter 300 € pro Monat

3 Fakten über die betriebliche Altersvorsorge

  • Sichert den Lebens­stan­dard im Alter ab
  • Ein­spa­rung von Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­gen
  • 20 % aller Rent­ner in Deutsch­land (3,76 Mio.) erhal­ten nur eine Rente von unter 300 € pro Monat
Bav 2.1

Betriebliche Altersvorsorge

Als Arbeitgeber ist die Führung eines Unternehmens mit zahlreichen Neben­tätigkeiten verbunden. Eine dieser Aufgaben ist es, für dein Personal Ver­antwortung zu übernehmen. Die betriebliche Alters­vorsorge deiner Mitarbeiter sollte für dich daher nicht nur eine gesetzliche Vorschrift sein, sondern du solltest sie als eine wichtige Ab­sicherung deines Personals sehen.

Altersvorsorge digital managen

Übernimm Verantwortung

Zur Auswahl stehen dir fünf verschiedene Arten der betrieblichen Alters­vorsorge – als Arbeitgeber darfst du über die Art der Vorsorge selbst entscheiden. Die richtige Auswahl der betrieblichen Alters­vorsorge kann bei deinen Mitarbeitern Motivation und Loyalität auslösen. Beide Seiten profitieren also von einer fundierten und sinnvollen bAV.

Betriebliche Altersvorsorge managen

Übernimm Verantwortung

Zur Auswahl stehen dir fünf verschiedene Arten der betrieblichen Alters­vorsorge – als Arbeitgeber darfst du über die Art der Vorsorge selbst entscheiden. Die richtige Auswahl der betrieblichen Alters­vorsorge kann bei deinen Mitarbeitern Motivation und Loyalität auslösen. Beide Seiten profitieren also von einer fundierten und sinnvollen bAV.

Betriebliche Altersvorsorge managen
Bav 2.2

Du möchtest Sozialversicherungs-
beiträge sparen?

Wie das funktioniert? Deine Mitarbeiter legen monatlich einen Betrag aus ihrem Brutto­gehalt in einen Vorsorge­plan und sparen durch Steuer­effekte viel Geld für ihre Rente. Beispielsweise erhalten sie bei einem monatlichen Spar­beitrag von 90 Euro bereits mindestens eine Rente in Höhe von 800 Euro. Dein Unternehmen spart dabei durch das niedrigere Brutto­gehalt bei den Sozial­versicherungs­beiträgen.

Altersvorsorge online managen

Wis­sens­wer­tes über die Betrieb­li­che Alters­vor­sorge

  • Mit Clark für deine Mit­ar­bei­ter die beste Betrieb­li­che Alters­vor­sorge ein­rich­ten
    Du bist erst seit kurzem selbstständig und möchtest den besten Schutz für deine Mitarbeiter? Oder dein Personal ist mit deiner Auswahl nicht zufrieden und du möchtest eine neue Versicherung abschließen? Eine betriebliche Altersvorsorge sollte aufgrund des weiten Spektrum an Tarifen sorgfältig verglichen und ausgewählt werden. Bei dieser mühsamen Aufgabe steht dir unser kostenloser Clark-Service zur Seite. Unsere Versicherungsexperten und Beratungsalgorithmen durchforsten rund um die Uhr das Tarifangebot von über 160 Versicherern und geben dir einen Überblick über die Anbieter, die am besten zu dir passen und für dich die besten Konditionen vorweisen.

    Clark bietet dir den Vorteil einer transparenten und fairen Beratung bei jeder Versicherung. Für eine individuelle Beratung zur betrieblichen Altersvorsorge registriere dich über die Clark App oder auf unserer Homepage Clark.de. Außerdem stehen dir unsere Versicherungsexperten bei Fragen oder für eine persönliche Beratung werktags per Chat, Telefon oder E-Mail zur Verfügung. Mit Clark hast du deine Versicherungen und die jeweiligen Vertragsdetails immer in deinem persönlichen und übersichtlichen Clark-Versicherungscockpit zur Hand. Mit Clark managst du deine Versicherungen so einfach und günstig wie noch nie.
  • Musst du als Arbeit­ge­ber dei­nen Mit­ar­bei­tern eine Betrieb­li­che Alters­vor­sorge anbie­ten?
    Seit 2002 bist du als Arbeitgeber dazu verpflichtet, deinen Arbeitnehmern eine betriebliche Altersvorsorge über die Entgeltumwandlung anzubieten. Bei der Entgeltumwandlung wird ein bestimmter Betrag des Bruttoeinkommens deiner Mitarbeiter in die betriebliche Altersvorsorge abgeführt. Du bist als Arbeitgeber für die Einführung und Durchführung dieser Betriebliche Altersvorsorge zuständig und kannst die Anlageform frei wählen.
  • Wel­che Vari­an­ten für die betrieb­li­che Alters­vor­sorge gibt es und wie wer­den sie finan­ziert?
    Es gibt fünf Möglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge:

    - Direktversicherung

    - Pensionskasse

    - Direktzusage

    - Unterstützungskasse

    - Pensionsfonds



    Da alle diese fünf Optionen den gesetzlichen Anspruch erfüllen, entscheidest du als Arbeitgeber darüber, welche du deinen Mitarbeitern anbietest.

    Die betriebliche Altersvorsorge kann auf drei verschiedenen Wegen finanziert werden:

    - Durch den Arbeitnehmer allein - hier wird ein Teil des Gehalts in Beiträge zu einer betrieblichen Altersvorsorge umwandelt.

    - Du als Arbeitgeber zahlst alleine Beiträge für den Arbeitnehmer ein.

    - Die dritte Variante ist eine Mischfinanzierung durch euch beide.

  • Wel­che Vor­teile bie­tet eine Betrieb­li­che Alters­vor­sorge für dich als Arbeit­ge­ber?
    Es gibt folgende Vorteile für dich als Arbeitgeber, wenn du eine Betriebliche Altersvorsorge für deine Mitarbeiter abschließt:

    - Loyalität, Bindung und Motivation von qualifizierten Mitarbeitern

    - Imagegewinn für dein Unternehmen

    - Du erfüllst den gesetzlichen Anspruchs auf Entgeltumwandlung

    - Einsparung von Lohnnebenkosten

    - Du kannst den Durchführungsweg selbst bestimmen

    - es gibt günstige Konditionen bei Gruppenverträgen

    - du musst es nicht in deiner Unternehmensbilanz (je nach Gestaltungsform) ausweisen

    - wenig Aufwand in der Verwaltung (je nach Gestaltungsform)

  • Mit Clark für deine Mitarbeiter die beste Betriebliche Altersvorsorge einrichten
  • Musst du als Arbeitgeber deinen Mitarbeitern eine Betriebliche Altersvorsorge anbieten?
  • Welche Varianten für die betriebliche Altersvorsorge gibt es und wie werden sie finanziert?
  • Welche Vorteile bietet eine Betriebliche Altersvorsorge für dich als Arbeitgeber?
Du bist erst seit kurzem selbstständig und möchtest den besten Schutz für deine Mitarbeiter? Oder dein Personal ist mit deiner Auswahl nicht zufrieden und du möchtest eine neue Versicherung abschließen? Eine betriebliche Altersvorsorge sollte aufgrund des weiten Spektrum an Tarifen sorgfältig verglichen und ausgewählt werden. Bei dieser mühsamen Aufgabe steht dir unser kostenloser Clark-Service zur Seite. Unsere Versicherungsexperten und Beratungsalgorithmen durchforsten rund um die Uhr das Tarifangebot von über 160 Versicherern und geben dir einen Überblick über die Anbieter, die am besten zu dir passen und für dich die besten Konditionen vorweisen.

Clark bietet dir den Vorteil einer transparenten und fairen Beratung bei jeder Versicherung. Für eine individuelle Beratung zur betrieblichen Altersvorsorge registriere dich über die Clark App oder auf unserer Homepage Clark.de. Außerdem stehen dir unsere Versicherungsexperten bei Fragen oder für eine persönliche Beratung werktags per Chat, Telefon oder E-Mail zur Verfügung. Mit Clark hast du deine Versicherungen und die jeweiligen Vertragsdetails immer in deinem persönlichen und übersichtlichen Clark-Versicherungscockpit zur Hand. Mit Clark managst du deine Versicherungen so einfach und günstig wie noch nie.
Seit 2002 bist du als Arbeitgeber dazu verpflichtet, deinen Arbeitnehmern eine betriebliche Altersvorsorge über die Entgeltumwandlung anzubieten. Bei der Entgeltumwandlung wird ein bestimmter Betrag des Bruttoeinkommens deiner Mitarbeiter in die betriebliche Altersvorsorge abgeführt. Du bist als Arbeitgeber für die Einführung und Durchführung dieser Betriebliche Altersvorsorge zuständig und kannst die Anlageform frei wählen.
Es gibt fünf Möglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge:

- Direktversicherung

- Pensionskasse

- Direktzusage

- Unterstützungskasse

- Pensionsfonds



Da alle diese fünf Optionen den gesetzlichen Anspruch erfüllen, entscheidest du als Arbeitgeber darüber, welche du deinen Mitarbeitern anbietest.

Die betriebliche Altersvorsorge kann auf drei verschiedenen Wegen finanziert werden:

- Durch den Arbeitnehmer allein - hier wird ein Teil des Gehalts in Beiträge zu einer betrieblichen Altersvorsorge umwandelt.

- Du als Arbeitgeber zahlst alleine Beiträge für den Arbeitnehmer ein.

- Die dritte Variante ist eine Mischfinanzierung durch euch beide.

Es gibt folgende Vorteile für dich als Arbeitgeber, wenn du eine Betriebliche Altersvorsorge für deine Mitarbeiter abschließt:

- Loyalität, Bindung und Motivation von qualifizierten Mitarbeitern

- Imagegewinn für dein Unternehmen

- Du erfüllst den gesetzlichen Anspruchs auf Entgeltumwandlung

- Einsparung von Lohnnebenkosten

- Du kannst den Durchführungsweg selbst bestimmen

- es gibt günstige Konditionen bei Gruppenverträgen

- du musst es nicht in deiner Unternehmensbilanz (je nach Gestaltungsform) ausweisen

- wenig Aufwand in der Verwaltung (je nach Gestaltungsform)

Häu­fige Fra­gen

  • Musst du als Arbeitgeber deinen Mitarbeitern eine Betrieblichen Altersversorgung anbieten?
    Seit 2002 bist du als Arbeitgeber dazu verpflichtet, deinen Arbeitnehmern eine betriebliche Altersvorsorge über die Entgeltumwandlung anzubieten. Bei der Entgeltumwandlung wird ein bestimmter Betrag des Bruttoeinkommens deiner Mitarbeiter in die betriebliche Altersvorsorge abgeführt. Du bist als Selbstständiger für die Einführung und Durchführung dieser Betrieblichen Altersversorgung zuständig und kannst die Anlageform frei wählen.
  • Welche Varianten für die betrieblichen Altersvorsorge gibt es und wie werden sie finanziert?
    Es gibt fünf Möglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge: Direktversicherung, Pensionskasse, Direktzusage, Unterstützungskasse, Pensionsfonds. Da alle diese fünf Optionen den gesetzlichen Anspruch erfüllen, entscheidest du als Arbeitgeber darüber, welche du deinen Mitarbeitern anbietest. Die betriebliche Altersvorsorge kann auf drei verschiedenen Wegen finanziert werden: Durch den Arbeitnehmer allein, hier wird ein Teil des Gehalts in Beiträge zu einer betrieblichen Altersversorgung umwandelt. Du als Arbeitgeber zahlst alleine Beiträge für den Arbeitnehmer ein. Die dritte Variante ist eine Mischfinanzierung durch euch beide.
  • Welche Vorteile bietet eine BAV für dich als Arbeitgeber?
    Es gibt beispielsweisefolgende Vorteile für dich als Selbstständiger, wenn du eine BAV für deine Mitarbeiter abschließt: Loyalität, Bindung und Motivation von qualifizierten Mitarbeitern; Imagegewinn für dein Unternehmen; Du erfüllst den gesetzlichen Anspruchs auf Entgeltumwandlung; Einsparung von Lohnnebenkosten; Du kannst den Durchführungsweg selbst bestimmen; es gibt günstige Konditionen bei Gruppenverträgen; du musst es nicht in deiner Unternehmensbilanz (je nach Gestaltungsform) ausweisen; wenig Aufwand in der Verwaltung (je nach Gestaltungsform)

Betriebliche Altersvorsorge digital managen

Registrieren