Logo Clark Germany GmbH

Haftpflicht­­versicherungen für Haustiere hoch im Kurs

In Deutschland leben rund 34,7 Millionen Haustiere1. Besonders in Pandemie-Zeiten haben sich Bundesbürger:innen nach einem tierischen Freund gesehnt, so stieg die Anzahl der Haustiere in den letzten zwei Jahren um rund 1,4 Millionen2. Ein guter Grund, um einen Blick in die CLARK Datenbank zum Thema Haustier­versicherungen zu werfen. 

Tierversicherung, eine Katze und ein Hund sitzen zusammen und schauen hinauf zu ihrem Herrchen oder Frauchen

Unter den Tier­versicherungen gibt es einen klaren Favoriten: die Haftpflicht­versicherung (47 Prozent). Mit dieser Versicherung stellt es kein Problem dar, wenn die Katze den Lack vom Nachbars-Auto zerkratzt oder der Hund die Kissen im Hotel auseinandernimmt. Was viele nicht wissen: Katzen sowie andere Kleintiere sind meistens automatisch über die Privathaftpflicht­versicherung mitversichert. Die CLARK-Versicherungsexpert:innen wissen aber auch: „Für andere Tiere benötigen Halter:innen eine separate Tierhaftpflicht­versicherung, eine Hundehaftpflicht­versicherung ist in manchen Bundesländern sogar verbindlich”. 

Auf Platz zwei der häufigsten Tier­versicherungen liegt die Kranken­versicherung für die Fellnasen (32 Prozent). Denn leider bleiben auch Haustiere nicht von Krankheiten oder Verletzungen verschont und die Rechnungen vom Tierarzt können schnell in die hunderte bis tausende von Euro gehen. „Eine Krankenvoll­versicherung übernimmt die allgemeinen Tierarztkosten ebenso wie die Kosten einer Operation”, so die Expert:innen. Je nach Tarif sind zum Beispiel Impfungen und Wurmkuren für das Tier ebenso inklusive, wie das Ziehen von schmerzenden Zähnen und chirurgische Eingriffe. Die Krankenvoll­versicherung kommt durch den großen Umfang auch mit höheren Beiträgen daher als die Operations-Versicherungen. Diese landet mit 21 Prozent auf dem dritten Platz der Tier­versicherungen. 

Hund, Katze, Pferd: Diese Tiere werden am meisten versichert

Bei den CLARK-Nutzer:innen stehen für mögliche Versicherungen drei Tiere hoch im Kurs. Mit Abstand am häufigsten wollen die Befragten ihren Hund versichern (69 Prozent). Dabei werden vor allem Schäferhunde und Schäferhund-Mischlinge (70 Prozent) und Sennenhunde wie Appenzeller oder Berner (14 Prozent) versichert. Katzen sind die am zweithäufigsten versicherten Tiere (28 Prozent). Lediglich 3 Prozent der CLARK-Nutzer:innen sind an Versicherungen für Pferde interessiert.

1 https://de.statista.com/statistik/daten/studie/156836/umfrage/anzahl-der-haushalte-mit-haustieren-in-deutschland-2010/#:~:text=In%20den%20deutschen%20Haushalten%20lebten,beliebteste%20Haustier%20der%20Deutschen%20dar

2 https://www.peta.de/neuigkeiten/haustiere-deutschland-2020/