Displayversicherung

Bruch- und Fallschäden gehören zu den häufigsten Schadensfällen. Mit einer Handyversicherung kannst du dein Handy gegen Schäden am Display schützen.

Das Wichtigste in Kürze

Wir alle kennen die Gefahr: Man ist nur einmal unachtsam – schon rutscht das Handy aus der Hand und liegt am Boden. Ein Kratzer auf dem Display kann die Freude über ein neues Smartphone ganz schnell ruinieren. Wenn es dich ganz schlimm getroffen hat, ist dein Gerät anschließend komplett unbrauchbar. Bruch- und Fallschäden gehören zu den häufigsten Schadensfällen, wenn es ums Handy geht. Mit einer Handyversicherung ist dein Smartphone vor jeglichen Displayschäden versichert.

01

Ein gebrochenes Display am Handy gehört zu den häufigsten Schadensfällen.

02

Der Schaden kann dein Smartphone komplett unbrauchbar machen.

03

Mit einer Handyversicherung kannst du dich gegen Schäden am Display versichern lassen.

Deswegen lohnt sich eine Handyversicherung für Displayschäden

Der wohl häufigste Schaden

Es kann uns alle treffen: Bei der Häufigkeit, mit der wir unsere Handys benutzen, ist das Risiko eines Schadensfalls hoch. Besonders am Display. Fall- und Bruchschäden können deinen Touchscreen stark beeinträchtigen und die Bedienung schlimmstenfalls unmöglich machen. Selbst wenn der Kratzer die Hardware nicht allzu sehr in Mitleidenschaft zieht – der Schaden wird dir bei jeder Nutzung deines Smartphones deutlich ins Auge stechen. Da ist es besonders ärgerlich, wenn du ein teures Modell wie das neueste iPhone oder Samsung Galaxy besitzt. Eine Displayversicherung kann ebenso für Tablets abgeschlossen werden.

Smartphones sind teuer

Ob es sich also um einen Totalschaden handelt oder nur um einen Kratzer – der Wunsch nach einer Reparatur oder einem neuen Gerät wird dich früher oder später einholen. Beides kann hohe Preise mit sich ziehen. Neue Smartphones sind heutzutage durchaus teuer. Eine Handyversicherung wird dich je nach Tarif und Vertrag in beiden Situationen absichern.

Zusammenfassung

  • Das Risiko eines Schadensfalls ist hoch.
  • Neue Smartphones sowie auch Reparaturen an teuren Geräten sind kostspielig.
  • Displayschäden sind bei neuen und teuren Handys besonders ärgerlich.
  • Eine Handyversicherung versichert dich je nach Tarif und Vertrag gegen Displayschäden. Eine Displayversicherung kann ebenso für Tablets abgeschlossen werden.

Was kostet eine Displayversicherung

Darauf kommt es an

Eine Handyversicherung beinhaltet für gewöhnlich eine Bandbreite an Tarifen und Leistungen für jedes Gerät. Daher ist es nicht möglich, eine pauschale Aussage über die monatlichen Kosten zu treffen. Je nach Vertrag wirst du ungefähr sechs bis zwanzig Euro im Monat zahlen. Die genauen Kosten hängen vom Kaufpreis deines Smartphones, der Höhe der Selbstbeteiligung und vom Umfang der vereinbarten Leistungen ab. Wenn du dich lediglich gegen Schäden an deinem Display versichern lassen möchtest – ohne Diebstahlschutz –, kannst du mit niedrigen Beiträgen im Monat rechnen.

Nutze einen Vergleich aller Anbieter

Auch wenn das Risiko hoch sein mag, greife nicht zu voreilig auf eine Handyversicherung zurück. Wir raten dir davon ab, noch beim Kauf eines teuren Smartphones einen Vertrag abzuschließen. Als Kunde wirst du beim Händler kaum Zeit haben, das Kleingedruckte zu lesen. Da passiert es schnell, dass du beim Kauf des neuen iPhones urplötzlich viel mehr versichert hast als nur Displaybrüche – und womöglich bleibst du dann auf einem Tarif mit hohen Kosten im Monat sitzen, der deinen Bedürfnissen nicht mal entspricht. Nimm dir deswegen Zeit, bevor du einen Vertrag abschließt: Eine gute Alternative sind online Versicherungsvergleiche. Dort hast du einen guten Überblick über alle Preise und Angebote, die dein Handy am besten schützen. Sei stets geduldig, wenn du eine Versicherung abschließen möchtest.

Zusammenfassung

  • Eine Versicherung fürs Handy kostet dich etwa sechs bis zwanzig Euro im Monat.
  • Versicherungen, die lediglich Displayschäden abdecken, fallen günstig aus.
  • Schließe keine Versicherung beim Kauf eines Handys ab. Du wirst keine Zeit haben, die genauen Bedingungen des Versicherungsschutzes zu überprüfen.
  • Nutze einen online Versicherungsvergleich aller Angebote, um dein Handy mit dem besten Tarif zu schützen.

Das bringt dir eine Handyversicherung

Beim Displayschaden am Handy

Was passiert, wenn die Zeit gekommen ist und du dir einen fetten Kratzer eingefangen hast? Solltest du deine Versicherung abgeschlossen haben, greift der Versicherungsschutz: Dir werden entweder die Reparaturkosten erstattet oder du bekommst ein Handy im Zeitwert deines versicherten Geräts vom Versicherer zugestellt.

Hier ist allerdings Vorsicht geboten: Versicherer lassen sich gerne Verhandlungsspielraum, weswegen gewisse Begrifflichkeiten im Vertrag absichtlich vage gehalten sind. So mag ein Unfall zwar versichert sein, die genauen Bedingungen sind jedoch nicht unbedingt definiert. Sollte dein Gerät also durch Fremdverschulden beschädigt werden, könnte sich dein Versicherer beispielsweise widersetzen.

Dagegen kannst du dein Smartphone noch versichern lassen

Neben den üblichen Bruch- und Fallschäden ist dein Gerät mit einer umfassenden Handyversicherung gegen eine Handvoll anderer Schadensfälle versichert. Wasserschäden sind nämlich genauso berühmt-berüchtigt: Das Handy kann ebenso gut im Getränk oder der Toilette landen statt auf dem Boden. Reparaturen und Ersatzgeräte gehören auch bei Feuchtigkeitsschäden zu den Standardleistungen der meisten Handyversicherungen. Bedienfehler sind meist auch im Umfang des Schutzes enthalten, solange du dich an die Vorgaben der Bedienungsanleitung gehalten hast. Grobe Fahrlässigkeit ist selbstverständlich vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Der Schutz deiner Versicherung sollte dein Gerät auch gegen Diebstahl absichern. Beim Diebstahlschutz ist es besonders wichtig, dass du dich mit den genauen Bedingungen deines Vertrags auseinandergesetzt hast. Die Leistungen deiner Versicherung gelten nämlich nur in gewissen Fällen. Du musst beachten, dass es verschiedene Fälle von Diebstahl gibt: einfacher Diebstahl, Raub und Einbruch-Diebstahl. Unter einfachem Diebstahl versteht man die Entwendung deines Geräts, ohne dass Gewalt angewendet wurde – das wäre nämlich Raub.

Zusammenfassung

  • Mit einer Handyversicherung werden dir entweder die Reparaturkosten erstattet oder du bekommst ein Handy im Zeitwert deines versicherten Geräts.
  • Versicherer lassen sich gerne Verhandlungsspielraum; gewisse Begrifflichkeiten sind daher vertraglich absichtlich vage gehalten.
  • Feuchtigkeitsschäden und Bedienfehler an deinem Smartphone sind ebenso von der Versicherung abgedeckt.
  • Es gibt verschiedene Definitionen von Diebstahl: einfacher Diebstahl, Raub und Einbruch-Diebstahl.

Was du sonst noch wissen musst

Care+ – die hauseigene Handy-Versicherung

Als Kunde bei Apple oder Samsung solltest du dir die hauseigene Versicherung der jeweiligen Hersteller genauer anschauen. Diese abzuschließen kann sich besonders dann lohnen, wenn du eine Versicherung lediglich zur Absicherung gegen Displayschäden deines neuen Handys gebrauchen möchtest. Bei Apple Care+ sowie auch Samsung Care+ wird die Hersteller-Garantie auf zwei Jahre erweitert, zudem steht dir den gesamten Zeitraum über technischer Support für alle Anliegen zur Seite. Sollte es passieren, dass dein Handy kaputt ist, stehen dir für die Laufzeit deiner Smartphone Versicherung zwei Reparaturen zu. Bei Apple beträgt die Selbstbeteiligung bei Displayschäden am iPhone 29 Euro und bei allen anderen Schäden 99 Euro. Bei Samsung liegt die Selbstbeteiligung zwischen 59 Euro und 130 Euro.

Hausratversicherung

In vielen Fällen lassen sich Unfälle am Handy auch über die Hausratversicherung schützen. Allerdings wird dein Schutz nur gelten, wenn das Gerät in deinem Zuhause beschädigt wurde. Dein Smartphone ist üblicherweise über die Hausratversicherung geschützt, wenn es aufgrund folgender Schäden kaputt oder verloren gegangen ist: Einbruch, Raub und Vandalismus, Feuer, Brand, Blitzeinschlag oder Explosion, Wasserschäden und Unwetter. Der Basisschutz jeder Hausratversicherung kann um einige Leistungen erweitert werden. 

Falls du dir nicht sicher bist, ob sich eine Versicherung für dich lohnt und welche Versicherung du abschließen solltest: Du kannst dich an unsere CLARK Versicherungsexperten wenden. Sie helfen dir mit einer kompetenten Beratung für all deine Fragen rundum deinen Versicherungsschutz und helfen dabei, den richtigen Anbieter für all deine Bedürfnisse zu finden.

Zusammenfassung

  • Als Apple Kunde kannst du von Apple Care+ Gebrauch machen und dein iPhone schützen lassen. Dir stehen zwei Jahre Garantie sowie technischer Support und zwei Reparaturen zu. Dieselben Bedingungen gelten bei Versicherungen von Samsung Geräten durch Samsung Care+.
  • Gewisse Schäden am Smartphone lassen sich auch über die Hausratversicherung abdecken.
  • Die Hausratversicherung deckt Schäden durch Einbruch, Raub und Vandalismus, Feuer, Brand, Blitzeinschlag oder Explosion, Leitungswasser und Unwetter ab.
  • Der Basisschutz jeder Hausratversicherung kann um einige Leistungen erweitert werden.

Eine Handyversicherung abschließen

Auch über die CLARK App kannst du eine Handyversicherung abschließen. Bei unserem Anbieter, der Würzburger, erhältst du einen Vertrag ab 6 Euro im Monat ohne Selbstbeteiligung.

Nächste Schritte

01

Registriere dich bei CLARK, entweder im Browser oder über die App.

02

Beantworte uns ein paar Fragen und schon erhältst du ein Angebot, das du direkt online annehmen kannst.

03

Für Rückfragen stehen dir die CLARK-Eperten per E-Mail, Telefon oder Chat in der App zur Verfügung.

CLARK Nutzer berichten

Bereits über 300.000 zufriedene Kunden managen ihre Versicherungen mit CLARK. Erfahre, was die Community über CLARK denkt.