Schreibtisch mit Laptop, Klemmbrett und Taschenrechner

Berufshaftpflichtversicherung für Steuerberater

Die wichtigste Berufsversicherung für Steuerberater. Wann sie für dich Pflicht ist, was sie kostet und wie sie dich schützt.

Beratung anfordern

Das Wichtigste in Kürze

Ob Großkonzerne oder kleine Angestellte: Alle müssen Steuern zahlen. Als Steuerberater ist es deine Aufgabe, ihnen zu helfen und ihre Fragen zu beantworten. Doch was, wenn dabei etwas schief geht? Ein winziger Fehler kann große finanzielle Schäden anrichten. Eine Berufshaftpflicht schützt Steuerberater in solchen Fällen.

01

Die Berufshaftpflichtversicherung greift, wenn dir im Beruf Fehler passieren.

02

Sie kommt für die finanziellen Folgen dieser Missgeschicke auf.

03

Für Steuerberater ist der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung Pflicht.

Warum eine Berufshaftpflichtversicherung für Steuerberater wichtig ist

Was diese Haftpflichtversicherung abdeckt

"Nur zwei Dinge sind sicher: Der Tod und die Steuern." Benjamin Franklin wollte damit wohl ausdrücken, dass wir alle Steuern zahlen müssen. Doch Steuergesetze können sehr verwirrend sein. Als Steuerberater hilfst du Privatpersonen oder Firmen, sich im Steuerdschungel zurechtzufinden. Allerdings kann auch dir mal ein Fehler passieren. Das ist nur menschlich. Doch ein Zahlendreher, ein Fristversäumnis, eine falsche Beratung, Aufklärungsfehler oder unterlassene Verweise auf die neuesten Änderungen im Steuergesetz können teure Folgen haben. Da es dein Fehler war, musst du für die Kosten aufkommen. Glücklicherweise übernimmt deine Berufshaftpflichtversicherung die Folgekosten, die aus Fehlern während der Berufsausübung entstehen. Denn egal, welche Mandanten du betreust, ob Großkonzern oder Privatperson: In deinem Beruf ist sie eine Pflichtversicherung. Schließlich können die finanziellen Folgen eines kleinen Missgeschicks schnell die Pleite bedeuten.

Daneben bietet dir diese Haftpflichtversicherung einen sogenannten passiven Rechtsschutz. Das bedeutet, dass sie die Ansprüche prüft, die an dich gestellt werden. Hast du es beispielsweise wirklich versäumt, rechtzeitig alle Unterlagen beim Finanzamt einzureichen? Unberechtigte Ansprüche wehrt die Versicherung ab, im Zweifelsfall sogar vor Gericht. Genau genommen handelt es sich bei der Berufshaftpflicht für Steuerberater nur um eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung. Sie umfasst nämlich nur den sogenannten echten Vermögensschaden, also den finanziellen Schaden, den du bei Dritten verursachen kannst. Wenn ein Mandant in deinem Büro über ein Kabel stolpert, sich verletzt und du für die Behandlungskosten aufkommen musst, greift sie nicht. Allerdings lassen sich Personen- und Sachschäden problemlos zusätzlich versichern. Wenn du eine eigene Kanzlei hast, bietet sich dafür eine Betriebshaftpflichtversicherung an.

Wer braucht eine Haftpflichtversicherung für Steuerberater?

In deinem Beruf trägst du ein hohes Risiko, Dritten finanziellen Schaden zuzufügen. Deshalb bist du gesetzlich zum Abschluss einer Berufshaftpflicht verpflichtet. Das gilt auch für steuerberatend tätige Wirtschaftsprüfer. Selbstständige Steuerberater benötigen einen Versicherungsnachweis für die Bestellung. Dabei spielt es keine Rolle, ob du haupt- oder nebenberuflich tätig bist. Du musst also auch als Syndikus-Steuerberater eine eigene Berufshaftpflichtversicherung abschließen. Den Nachweis bekommst du problemlos kurz nach Vertragsabschluss von deinem Versicherungsanbieter.

Bei Steuerberatungsgesellschaften oder Partnergesellschaften ist es selbstverständlich möglich und seitens der Kammer akzeptabel, diese im Ganzen zu versichern. Es müssen nicht alle Mitglieder oder Partner eine eigene Police abschließen. Als angestellter Steuerberater oder Steuerbevollmächtigter ist es nach Ansicht der Steuerberaterkammer ausreichend, wenn du über deinen Arbeitgeber mitversichert bist. Dies gilt auch, wenn du ausschließlich als freier Mitarbeiter tätig bist. Kläre am besten mit deinem Arbeitgeber, wie du abgesichert bist.

Leider kann es passieren, dass dieser Versicherungsschutz nicht ausreicht. Auch bei einem Arbeitsplatzwechsel oder einem Streit mit deinem Arbeitgeber kann es von Vorteil sein, wenn du eine eigene Berufshaftpflicht abgeschlossen hast. Überlege dir also in Ruhe, ob du diese zusätzliche Absicherung haben willst.

Zusammenfassung

  • Die Berufshaftpflichtversicherung kommt für die finanziellen Nachteile Dritter auf, die aus beruflichen Fehlern entstehen.
  • Sie ist in deinem Fall als Steuerberater eigentlich eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung. Weitere Schadensarten müssen zusätzlich versichert werden.
  • Sie bietet einen passiven Rechtsschutz.
  • Selbstständige Steuerberater benötigen einen Versicherungsnachweis für die Bestellung. Angestellte sind über ihren Arbeitgeber versichert.

Was kostet eine Berufshaftpflichtversicherung

Die Kosten einer Berufshaftpflichtversicherung fallen unterschiedlich aus, da sie von verschiedenen Faktoren abhängen. Beeinflusst werden sie unter anderem durch die Anzahl deiner Mitarbeiter, deinen Jahresumsatz und die Höhe der Selbstbeteiligung. Ein weiterer Einflussfaktor ist die Höhe der Versicherungssumme. Für diese hat der Gesetzgeber die Mindestversicherungssumme von 250.000 Euro pro Schadensfall oder eine Million Euro für das Versicherungsjahr vorgeschrieben. Wenn du vorwiegend Privatpersonen betreust, ist das ausreichend; bei einem Großkonzern als Mandanten natürlich nicht. Dann solltest du die Versicherungssumme höher ansetzen, wodurch wiederum die Versicherungsbeiträge steigen. Unsere CLARK-Experten helfen dir gern, eine passende Deckungssumme festzulegen. Oft gibt es günstige Versicherungsangebote für Berufseinsteiger und Existenzgründer. Auch für Syndikus-Steuerberater gibt es oft günstige Tarife. Nicht nur die Beitragshöhe, sondern auch die enthaltenen Leistungen können unterschiedlich ausfallen. So bieten einige Policen beispielsweise eine Mitversicherung von Cyberrisiken und Datenschutzverletzungen oder eine Aktenwiederherstellung.

Auch solltest du darauf achten, ob Eigenschäden mit abgedeckt sind. Denn die Berufshaftpflicht greift erst einmal bei Schäden Dritter durch dich. Manche Versicherer bieten darüber hinaus Policen an, die auch Eigenschäden umfassen. Außerdem solltest du prüfen, ob die Absicherung deine gesamte Tätigkeit umfasst. Immerhin kann es sein, dass du nicht nur steuerlich berätst, sondern auch in der Berufskammer, als Nachlassverwalter oder fachlicher Dozent arbeitest. In der Regel ist es problemlos möglich, deine Versicherung anzupassen. Doch nicht nur deine individuelle Situation kann die Kosten der Berufshaftpflichtversicherung beeinflussen. Auch die Versicherer haben für einen ähnlichen Umfang unterschiedliche Preise. Ein Vergleich lohnt sich also. Unsere CLARK Experten unterstützen dich gern dabei. Dass du die Versicherungsbeiträge steuerlich geltend machen kannst, ist selbstverständlich.

Zusammenfassung

  • Die Kosten der Berufshaftpflicht hängen von verschiedenen Faktoren ab.
  • Die gesetzliche Mindestversicherungssumme beträgt 250.000 Euro pro Schadensfall und eine Million Euro im Jahr. Die Deckungssumme lässt sich bei Bedarf anpassen.
  • Deine Berufshaftpflichtversicherung deckt die beruflichen Tätigkeiten ab, die du bei deinem Versicherer angegeben hast.
  • Nicht alle angebotenen Policen enthalten die gleichen Leistungen.

Was du sonst noch wissen solltest

Welche Versicherungen brauchst du als Steuerberater noch?

Verpflichtend ist außer der Berufshaftpflicht für deine berufliche Tätigkeit keine weitere Versicherung. Dennoch gibt es weitere Absicherungen, die sinnvoll sein könnten. Wenn du ein eigenes Büro hast, ist der Abschluss einer Inhalts- oder Betriebshaftpflichtversicherung zu empfehlen. Damit bist du abgesichert, falls eingebrochen wird oder ein Mandant in den Gummibaum stolpert. Außerdem ist eine Rechtsschutzversicherung eine wichtige Ergänzung deines Versicherungsschutzes. Wichtig ist, dass sie einen Spezialstrafrechtsschutz für Steuerrecht beinhaltet. Auch Versicherungen für die Wiederherstellung von Akten und Daten können sinnvoll sein. Teilweise ist diese Leistung jedoch schon in deiner Berufshaftpflicht enthalten. Kläre deshalb vor einem weiteren Versicherungsabschluss die Details deines Vertrags.

Bei spezialisierten Anbietern gibt es Versicherungspakete, die neben einer Berufshaftpflicht eine Reihe weiterer nützlicher Versicherungen enthalten. Diese Pakete sind immer günstiger als ein Einzelabschluss der enthaltenen Bestandteile. Einige dieser Pakete bieten eine umfassende Absicherung, die zu dir und deinen Risiken passt. Andere können eine Reihe an nutzlosen Zusätzen enthalten, die nur den Preis nach oben drücken. Du solltest also sehr gut prüfen, welche Risiken du hast und versichern willst, bevor du ein Paketangebot abschließt. Unsere CLARK-Experten unterstützen dich gerne bei der Prüfung.

Deine berufliche Haftpflichtversicherung kündigen

Du kannst deinen Versicherungsvertrag kündigen. Da dann jedoch der Versicherungsschutz erlischt, solltest du dir diese Entscheidung gut überlegen. Schließlich kann die Bestellung ohne Versicherungsschutz widerrufen werden. Du solltest also deine Berufshaftpflichtversicherung nur kündigen, wenn du in den Ruhestand gehst oder den Tarif wechseln willst. Das steht dir natürlich im Rahmen der entsprechenden Fristen frei.

Zusammenfassung

  • Weitere sinnvolle Versicherungen können eine Inhaltsversicherung für deine Kanzlei oder eine Rechtsschutzversicherung sein.
  • Es werden Versicherungspakete mit vielen Bestandteilen angeboten. Nicht alle davon passen zu dir.
  • Wenn du deine Berufshaftpflichtversicherung kündigst, erlischt der Versicherungsschutz.

Eine Berufshaftpflichtversicherung für Steuerberater abschließen

Letztlich ist kein Arbeitsfeld eines Steuerberaters genau wie das andere. Darum sollte auch deine Versicherung auf dich und deine Tätigkeit zugeschnitten sein. Nimm nicht irgendeine. Da es sich um eine Pflichtversicherung handelt, ist das Angebot groß. Du kannst online verschiedene Anbieter und ihre Policen vergleichen. Einfacher geht es jedoch mit einer persönlichen Beratung. Unsere CLARK-Experten helfen dir, aus dem großen Angebot die Versicherung auszusuchen, die zu dir und deiner Tätigkeit passt.

Nächste Schritte

01

Kontaktiere unsere CLARK-Experten. Das geht ganz einfach per Chat in der CLARK App oder indem du uns unten deine Kontaktdaten hinterlässt.

02

Die CLARK-Experten beraten dich völlig unverbindlich. Auf Wunsch erhältst du ein individuell auf deine Lebenssituation angepasstes Angebot.

03

Du wählst deinen Wunschversicherer. Gemeinsam mit den CLARK-Experten stellst du den Antrag und unterschreibst komplett digital. So einfach geht Versicherung heute.

CLARK Nutzer berichten

Bereits über 300.000 zufriedene Kunden managen ihre Versicherungen mit CLARK. Erfahre, was die Community über CLARK denkt.