Bereits über 700.000 CLARK Kund:innen

App Store
4.3 von 5

Focus Money - Beste Kundenbetreuung - Versicherungsmanager CLARK - Ausgabe 18/2023

Kupferspirale

Was kostet die Langzeitverhütung?

PKV ab 259,84 € mtl.Günstigster PKV-Tarif für Arbeitnehmer:innen. Eigenanteil an den PKV-Kosten: 259,84 € pro Monat. Der Arbeitgeberanteil wurde bereits berücksichtigt.weiterlesen Dies ist eine Beispielrechnung der ARAG (Tarife: K0, KTV42, PVN) für eine:n Angestellte:n, 30 Jahre, Einbettzimmer, keine Selbstbeteiligung, inkl. Pflegepflicht­versicherung, kein Krankenhaustagegeld, Krankentagegeld ab 43. Tag von 110 €. In den Prämien sind der 10 %-Zuschlag für die Entlastung im Alter und der Pflegebeitrag enthalten (Stand: Januar 2024). Bedenke, dass die Berechnung ausschließlich die Tarifkosten bei Vertragsabschluss darstellt. Mit steigendem Alter können höhere Monatsbeiträge fällig werden.

  • Bis zu 10 Jahre Schutz vor Schwangerschaft
  • Keine Wartezeit in der Arztpraxis
  • Weitere PKV-Vorteile nutzen

Über 180 Versicherer

Jetzt optimal versichern! Jetzt optimal versichern!

Bis zu 10 Jahre Schutz vor Schwangerschaft

Keine Wartezeit in der Arztpraxis

Weitere PKV-Vorteile nutzen

Wir finden für dich die besten Tarife von über 180 Versicherern

  • Die Kupferspirale verhindert eine Schwangerschaft durch Abgabe von Kupfer, das die Spermienbeweglichkeit beeinträchtigt und die Gebärmutterschleimhaut verändert.
  • Sie kann bis zu 10 Jahre im Körper verbleiben und bietet langfristigen Schutz ohne Hormone.
  • Gesetzliche und private Kranken­versicherungen übernehmen die Kosten für Verhütungsmittel wie die Kupferspirale in der Regel nur bis zum Alter von 22 Jahren.

Kupferspirale: Kurzer Überblick zu Kosten und Wirkung

Die Kupferspirale ist ein beliebtes Verhütungsmittel, das langjährigen Schutz vor ungewollten Schwangerschaften bietet. Ihre Besonderheit: Sie funktioniert ganz ohne Hormone und zählt zu den äußerst zuverlässigen Methoden der Empfängnisverhütung.

Die Kosten für eine Kupferspirale können insgesamt, inklusive Nachsorge, bis zu 450 € betragen.

Sowohl die gesetzliche als auch die private Kranken­versicherung (PKV) haben ähnliche Regelungen zur Kostenübernahme. In der Regel erstatten sie die Kosten für Verhütungsmittel nur für Versicherte bis zum Alter von 22 Jahren. Danach musst du die Kosten für Pille, Spirale & Co. selbst tragen.

Während die Kupferspirale viele Vorteile hat, ist es wichtig, sich der damit verbundenen Risiken bewusst zu sein und diese sorgfältig abzuwägen.

In diesem Artikel erhältst du alle wichtigen Infos zu den Kosten der Kupferspirale sowie Einblicke in ihre Funktionsweise und den Einsetzungsprozess.

Als Privatpatient:in genießt du einige Vorteile, wie freie Arzttermine, kurze Wartezeiten und ein umfangreicheres Leistungsangebot bei der medizinischen Versorgung. Erfahre mehr darüber und hol dir dein persönliches PKV-Angebot.

App Feature: PKV Kunden bei Clark
Top Schutz

Beste medizinische Versorgung

Die gesetzliche Krankenkasse (GKV) überzeugt aktuell mit steigenden Preisen und sinkenden Leistungen. Wechsel in die beste medizinische Versorgung und hol dir die Leistung, welche dir zusteht.

Angebot erhalten
App Feature: PKV Vergleich anfordern
Private Kranken­versicherung

Der beste PKV-Tarif – für dich

Unser Algorithmus vergleicht tausende Tarife von über 180 Versicherern, um die beste private Kranken­versicherung (PKV) zu finden, die ideal zu dir passt.

Angebot erhalten
App Feature: Expertenchat
CLARK App

Finde Versicherungslücken bevor sie dich finden

CLARK prüft und bewertet deine bestehenden Verträge – unabhängig und transparent. So erkennst du, ob du bei deinen Versicherungen sparen oder deine Leistungen verbessern kannst.

Angebot erhalten

Was kostet die Verhütung mit Kupferspirale?

Die Kosten einer Kupferspirale unterscheiden sich je nach Modell, Größe und Wirkungsdauer. Die Preisspanne reicht von etwa 30 € bis 150 €, abhängig von Hersteller und Ausführung. Ein genauer Blick lohnt sich also. Übrigens, deine Ärztin oder dein Arzt steht dir gerne zur Seite, um dich diesbezüglich zu beraten.

Doch die Kosten für die Kupferspirale selbst sind noch nicht alles. Hinzu kommen die ärztlichen Gebühren sowie eventuelle Ausgaben für Narkose- und Schmerzmittel, die beispielsweise beim Einsetzen der Spirale erforderlich sind. Insgesamt können sich die Kosten für die Kupferspirale auf bis zu 450 € summieren.

Wer übernimmt die Kosten für die Spirale?

Die Kostenerstattung für Verhütungsmittel, einschließlich der Kupferspirale, wird von Krankenkassen und privaten Kranken­versicherungen ähnlich gehandhabt. Verhütungsmittel gehören weder bei der gesetzlichen Kranken­versicherung (GKV) noch bei der PKV zum Leistungsumfang, da sie nicht als Heilmittel gelten.

In den meisten Fällen müssen die Versicherten daher die Kosten selbst tragen, selbst eine Zusatz­versicherung kann hier nicht einspringen.

Es gibt jedoch eine Ausnahme: Frauen, die jünger als 22 Jahre sind, können in vielen Fällen auf die Kostenübernahme von Anti-Baby-Pille, Kupferspirale und anderen Verhütungsmethoden durch die PKV oder die Krankenkasse zählen. Rezeptfreie Verhütungsmethoden wie Kondome bezahlt die Krankenkasse hingegen nicht.

Hinweis: Wenn du in der GKV bist, musst du die Kostenübernahme für die Kupferspirale möglicherweise individuell beantragen.

Auch als privat Versicherte solltest du dich im Vorfeld mit deinem Versicherer in Verbindung setzen, um die Kostenübernahme verbindlich zu klären. Ist diese wichtige Kostenfrage geklärt, genießt du in der PKV weitere Vorteile, zum Beispiel eine schnelle Terminvergabe.

Hol dir noch heute dein persönliches Angebot und lass dich von den Möglichkeiten überzeugen!

Wie funktioniert die Verhütung mit der Kupferspirale?

Die Kupferspirale ist eine Langzeitverhütungsmethode, die ganz ohne Hormone auskommt und den Menstruationszyklus der Frau unverändert lässt. Sie gehört zu den sicheren Verhütungsoptionen, vorausgesetzt, sie wird korrekt eingesetzt.

Die Kupferspirale besteht aus einem Kunststoffstäbchen, um das ein feiner Kupferdraht gewickelt ist. Bei einigen Modellen ist der Draht mit einem Silberkern versehen, während andere auf eine Kupfer-Gold-Legierung setzen. Es gibt bisher keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass bestimmte Materialien Vorteile bieten, aber es wird angenommen, dass der Ionenaustausch möglicherweise Entzündungen und Pilzbefall hemmt.

Nach dem Einsetzen gibt die Spirale allmählich geringe Mengen an Kupfer ab. Dies beeinträchtigt die Beweglichkeit der Spermien und verhindert, dass sie die Eizelle befruchten. Zusätzlich verändert die Spirale die Gebärmutterschleimhaut und den Schleim am Muttermund, was die Einnistung einer befruchteten Eizelle erschwert.

Die Wirkung kann je nach Spirale bis zu 10 Jahre anhalten.

Natürlich hat die Kupferspirale wie jede Verhütungsmethode ihre Vor- und Nachteile.

Vorteile

  • Langfristige Empfängnisverhütung
  • Keine Hormonabgabe
  • Keine hormonellen Nebenwirkungen
  • Keine Störung des natürlichen Zyklus
  • Örtliche Wirkweise
  • Sehr sichere Verhütungsmethode

Nachteile

  • Teils schmerzhaftes Einsetzen
  • Zwischenblutungen möglich
  • In einigen Fällen stärkere Monatsblutungen
  • Kein Schutz vor Geschlechtskrankheiten
  • Leicht erhöhtes Risiko für Eileiterschwangerschaft
  • Keine tägliche Einnahme erforderlich wie etwa bei der Pille

Wie wird eine Kupferspirale eingesetzt?

Bevor die Kupferspirale eingesetzt wird, findet ein ausführliches Beratungsgespräch zwischen dir und deiner Ärztin oder deinem Arzt statt. Dabei werden mögliche Risiken erläutert und der Ablauf des Einsetzens der Spirale besprochen. Nach diesem Gespräch vereinbart ihr einen Termin für das Einsetzen des Verhütungsmittels.

Tipp

Ideal ist es, den Eingriff in den letzten Tagen der Monatsblutung durchzuführen, um sicherzustellen, dass keine Schwangerschaft vorliegt. Zu dieser Zeit ist auch der Muttermund leicht geöffnet, was das Einsetzen der Spirale weniger unangenehm macht.

Die Schmerzempfindung während des Eingriffs variiert von Patientin zu Patientin. In der Regel berichten Frauen, die bereits Kinder haben, von geringeren Schmerzen im Vergleich zu Frauen ohne Kinder, die das Einsetzen als unangenehmer empfinden. Es besteht die Möglichkeit, im Vorfeld ein Schmerzmittel zu erhalten oder den Eingriff unter örtlicher Betäubung durchführen zu lassen.

Die Spirale einsetzen: Der Eingriff

Die Kupferspirale wird durch den Muttermund in die Gebärmutter eingeführt und anschließend mit Ultraschall auf ihre richtige Position überprüft.

Eine Nachkontrolle wird empfohlen und sollte nach der nächsten Monatsblutung erfolgen. Langfristig sind jährliche Kontrollen ratsam.

Wenn es um die medizinische Betreuung und die regelmäßige Nachsorge geht, hast du mit der privaten Kranken­versicherung Vorteile. Lass dich über die Leistungen der Tarife und die PKV-Kosten beraten.

Welche Alternativen gibt es zur Verhütung mit Kupferspirale?

Die Kupferspirale ist natürlich nicht die einzige beliebte Verhütungsmethode. Es gibt zahlreiche Alternativen, die einen unterschiedlichen Vorsorge- oder Nachsorgeaufwand haben. Hier stellen wir dir die bekanntesten Optionen vor und erklären, welche Kosten für Selbstzahler:innen damit verbunden sind.

Kupferkette

Kleine Kupferzylinder sind auf einem Nylonfaden aufgereiht, den die Ärztin oder der Arzt in der Gebärmutter anbringt. Sie kann bis zu fünf Jahre im Körper verbleiben und kostet inklusive Einlage zwischen 200 € und 350 €.

Pille

Die Pille wirkt durch die regelmäßige Einnahme von Hormonen, die den monatlichen Eisprung verhindern und den Schleim am Muttermund verdicken, um das Eindringen von Spermien zu verhindern. Sie muss täglich eingenommen werden und die Kosten für Selbstzahler:innen liegen je nach Packungsgröße bei bis zu 25 € pro Packung.

Kupferperlenball

Eine neue Form der hormonfreien Verhütung. Er verwandelt sich im Körper in eine dreidimensionale, runde Form und muss daher nicht fixiert werden. Die Wirkdauer liegt bei fünf Jahren. Die Kosten liegen zwischen 350 € und 500 €.

Diaphragma

Eine elastische Kappe aus Silikon, die vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide eingeführt wird. Bei guter Pflege kann es bis zu 2 Jahre lang verwendet werden und kostet je nach Größe und Hersteller zwischen 30 € und 70 €.

Hormonspirale

Im Gegensatz zur Kupferspirale gibt die Hormonspirale Hormone ab, um die Befruchtung der Eizelle zu verhindern. Je nach Modell kann diese Art Spirale 3 bis 5 Jahre in der Gebärmutter verbleiben. Sie kostet zwischen 250 € und 400 €.

Kondome

Das einzige Verhütungsmittel, das nicht nur vor Schwangerschaften, sondern auch vor Geschlechtskrankheiten schützt. Sie sind zudem vergleichsweise kostengünstig und kosten je nach Packungsgröße zwischen 10 € und 60 € pro Packung.

Nächste Schritte

  • Kontaktiere unsere CLARK Expert:innen. Das geht ganz einfach per Chat in der CLARK App oder indem du uns unten deine Kontaktdaten hinterlässt.
  • Die CLARK Expert:innen beraten dich völlig unverbindlich. Auf Wunsch erhältst du ein individuell auf deine Lebenssituation angepasstes Angebot.
  • Du wählst deinen Wunsch­versicherer. Gemeinsam mit den CLARK Expert:innen stellst du den Antrag und unterschreibst komplett digital. So einfach geht Versicherung heute.

Erhalte jetzt dein Angebot!

Du bist neugierig auf deinen Tarif? Wir beraten dich gerne und vollkommen unverbindlich!

Angebot erhalten
Verschlüsselte Verbindung

Ob bei 20 € Beitragserhöhungen oder im komplexen 20.000 € Schadensfall – Wir sind für dich da!

Mehr als 700.000 Nutzer:innen in Deutschland managen ihre Versicherungen mit CLARK – europaweit sind es sogar über 2 Millionen. Erfahre hier, was sie über CLARK denken.

Das könnte dich auch interessieren

Mehr Artikel anzeigen