3 Fak­ten ­über­ ­die Ri­si­ko­le­bens­ver­si­che­rung

  • Si­cher­t ­den Le­bens­stan­dard ­dei­ner Fa­mi­lie im ­Trau­er­fall ab
  • Ab­si­che­rung ­dei­nes Im­mo­bi­li­en-Dar­le­hens
  • 9% ­der ­Be­völ­ke­rung in ­Deutsch­lan­d ­be­sitz­t ei­ne Ri­si­ko­le­bens­ver­si­che­rung

3 Fakten über die Risikolebensversicherung

  • Si­cher­t ­den Le­bens­stan­dard ­dei­ner Fa­mi­lie im ­Trau­er­fall ab
  • Ab­si­che­rung ­dei­nes Im­mo­bi­li­en-Dar­le­hens
  • 9% ­der ­Be­völ­ke­rung in ­Deutsch­lan­d ­be­sitz­t ei­ne Ri­si­ko­le­bens­ver­si­che­rung

3 Fakten über die Risikolebensversicherung

  • Si­cher­t ­den Le­bens­stan­dard ­dei­ner Fa­mi­lie im ­Trau­er­fall ab
  • Ab­si­che­rung ­dei­nes Im­mo­bi­li­en-Dar­le­hens
  • 9% ­der ­Be­völ­ke­rung in ­Deutsch­lan­d ­be­sitz­t ei­ne Ri­si­ko­le­bens­ver­si­che­rung
Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung

Für Familien­angehörige ist ein Todes­fall immer eine sehr schwere Er­fahrung. Der Tod eines ge­liebten Menschen hinter­lässt meistens eine große Lücke, welche sich so schnell nicht schließen lässt. Dem kannst du zwar auch mit einer Risiko­lebensver­sicherung nicht entgegen wirken, aber du kannst mit Hilfe dieser Ver­sicherung aus­schließen, dass deine Familie auch finanziell unter dem Ab­leben leidet. Diese Art von Ver­sicherung könnte bereits als Student sehr interessant sein.

Unverbindliches Angebot

Familienangehörige finanziell absichern

Ob für deinen Lebens­partner, deine Kinder oder sogar deinen Geschäfts­partner, mit Hilfe einer Risiko­lebensver­sicherung sorgst du für die Menschen, die dir besonders am Herzen liegen und bietest ihnen den finanz­iellen Schutz, den sie verdienen. Im Todes­fall wird eine vereinbarte Summe an deine Hinter­bliebenen ausgezahlt, wodurch diese beruhigter in die Zukunft blicken können.

Unverbindliches Angebot

Familienangehörige finanziell absichern

Ob für deinen Lebens­partner, deine Kinder oder sogar deinen Geschäfts­partner, mit Hilfe einer Risiko­lebensver­sicherung sorgst du für die Menschen, die dir besonders am Herzen liegen und bietest ihnen den finanz­iellen Schutz, den sie verdienen. Im Todes­fall wird eine vereinbarte Summe an deine Hinter­bliebenen ausgezahlt, wodurch diese beruhigter in die Zukunft blicken können.

Unverbindliches Angebot

Wis­sens­wer­tes ­über­ ­die Ri­si­ko­le­bens­ver­si­che­rung

  • Mit­ Clark ­bei ­Aus­wahl ­der Ri­si­ko­le­bens­ver­si­che­rung ­Zeit un­d ­Geld spa­ren
    Eine Risikolebensversicherung sollte aufgrund des weiten Spektrum an Tarifen sorgfältig verglichen und ausgewählt werden. Bei dieser mühsamen Aufgabe steht dir unser kostenloser Clark-Service zur Seite. Unsere Versicherungsexperten und Beratungsalgorithmen durchforsten rund um die Uhr das Tarifangebot von über 160 Versicherern und geben dir einen Überblick über die Anbieter, die am besten zu dir passen und für dich die besten Konditionen vorweisen.

    Clark bietet dir den Vorteil einer transparenten und fairen Beratung bei jeder Versicherung. Für eine individuelle Beratung zur Risikolebensversicherung registriere dich über die Clark App oder auf unsere Homepage Clark.de. Außerdem stehen dir unsere Versicherungsexperten bei Fragen oder für eine persönliche Beratung werktags per Chat, Telefon oder E-Mail zur Verfügung. Mit Clark hast du deine Versicherungen und die jeweiligen Vertragsdetails immer in deinem persönlichen und übersichtlichen Clark-Versicherungscockpit zur Hand. Mit Clark managst du deine Versicherungen so einfach und günstig wie noch nie.
  • Wie ­funk­tio­nier­t ei­ne Ri­si­ko­le­bens­ver­si­che­rung?
    Bei Abschluss einer Risikolebensversicherung ist zuerst einmal eine Gesundheitsprüfung erforderlich. Warum ist deine Gesundheit für die Versicherungsgesellschaft wichtig? Bei einer Risikolebensversicherung trägt der Versicherer das Todesfallrisiko der versicherten Person. Je nach Gesundheitsstand wird dann die Art der Risikolebensversicherung ausgewählt. In den meisten Fällen wird eine bestimmte Summe festgelegt, die deinen Angehörigen im Todesfall ausgezahlt wird. Stirbt die versicherte Person innerhalb der Vertragslaufzeit, erhält die vereinbarte Leistung aus einer Risikolebensversicherung die im Versicherungsschein benannte bezugsberechtigte Person, in der Regel sind dies hinterbliebene Familienmitglieder.
  • Wel­che Ar­ten von Ri­si­ko­le­bens­ver­si­che­run­gen ­gib­t es un­d wel­che ­eig­net ­sich ­für ­dich am ­bes­ten?
    Es gibt drei Varianten der Risikolebensversicherung: die klassische Risikolebensversicherung, die verbundene Risikolebensversicherung und die Restschuldversicherung.

    Bei der klassischen Risikolebensversicherung bleibt die Summe der Versicherungsleistung während der gesamten Vertragslaufzeit immer gleich. Diese Variante eignet sich am besten, wenn du als allein- oder hauptverdiener deiner Familie die Kinder und Partner(in) fianziell absichern möchtest.

    Des Weiteren gibt es die verbundene Risikolebensversicherung. Diese ist linear fallend und sinkt jedes Jahr um einen festgelegten Prozentsatz. Geeignet ist sie für eine gegenseitige Versicherung der Leben von zwei Personen, die privat oder geschäftlich eng in Verbindung stehen.

    Zu guter Letzt gibt es die Restschuldversicherung. Diese Art von Versicherung ist annuitätisch fallend, das heißt sie sinkt jedes Jahr. Diese Art von Risikolebensversicherung wird als Absicherung für Großkredite genutzt, beispielsweise für Baufinanzierungen, Immobilienkredite oder auch teure Autokredite.
  • Wer­den ­die ­Leis­tun­gen aus ­der Ri­si­ko­le­bens­ver­si­che­rung ­ver­steu­er­t?
    Die Zahlungen aus einer Risikolebensversicherung sind einkommenssteuerfrei. Bei der Erbschaftssteuer sind dennoch besondere Regeln zu beachten.

    Bei verheirateten Paaren gibt es selten Probleme mit der Erbschaftsteuer bei Auszahlung der Leistung der Risikolebensversicherung. Ehepartner können jeweils 500.000€ steuerfrei erben und jedes Kind 400.000€. Bei unverheirateten Paaren ist dies etwas komplizierter, denn hier hat jeder Partner nur einen Freibetrag von 20.000€.
  • Mit Clark bei Auswahl der Risikolebensversicherung Zeit und Geld sparen
  • Wie funktioniert eine Risikolebensversicherung?
  • Welche Arten von Risikolebensversicherungen gibt es und welche eignet sich für dich am besten?
  • Werden die Leistungen aus der Risikolebensversicherung versteuert?
Eine Risikolebensversicherung sollte aufgrund des weiten Spektrum an Tarifen sorgfältig verglichen und ausgewählt werden. Bei dieser mühsamen Aufgabe steht dir unser kostenloser Clark-Service zur Seite. Unsere Versicherungsexperten und Beratungsalgorithmen durchforsten rund um die Uhr das Tarifangebot von über 160 Versicherern und geben dir einen Überblick über die Anbieter, die am besten zu dir passen und für dich die besten Konditionen vorweisen.

Clark bietet dir den Vorteil einer transparenten und fairen Beratung bei jeder Versicherung. Für eine individuelle Beratung zur Risikolebensversicherung registriere dich über die Clark App oder auf unsere Homepage Clark.de. Außerdem stehen dir unsere Versicherungsexperten bei Fragen oder für eine persönliche Beratung werktags per Chat, Telefon oder E-Mail zur Verfügung. Mit Clark hast du deine Versicherungen und die jeweiligen Vertragsdetails immer in deinem persönlichen und übersichtlichen Clark-Versicherungscockpit zur Hand. Mit Clark managst du deine Versicherungen so einfach und günstig wie noch nie.
Bei Abschluss einer Risikolebensversicherung ist zuerst einmal eine Gesundheitsprüfung erforderlich. Warum ist deine Gesundheit für die Versicherungsgesellschaft wichtig? Bei einer Risikolebensversicherung trägt der Versicherer das Todesfallrisiko der versicherten Person. Je nach Gesundheitsstand wird dann die Art der Risikolebensversicherung ausgewählt. In den meisten Fällen wird eine bestimmte Summe festgelegt, die deinen Angehörigen im Todesfall ausgezahlt wird. Stirbt die versicherte Person innerhalb der Vertragslaufzeit, erhält die vereinbarte Leistung aus einer Risikolebensversicherung die im Versicherungsschein benannte bezugsberechtigte Person, in der Regel sind dies hinterbliebene Familienmitglieder.
Es gibt drei Varianten der Risikolebensversicherung: die klassische Risikolebensversicherung, die verbundene Risikolebensversicherung und die Restschuldversicherung.

Bei der klassischen Risikolebensversicherung bleibt die Summe der Versicherungsleistung während der gesamten Vertragslaufzeit immer gleich. Diese Variante eignet sich am besten, wenn du als allein- oder hauptverdiener deiner Familie die Kinder und Partner(in) fianziell absichern möchtest.

Des Weiteren gibt es die verbundene Risikolebensversicherung. Diese ist linear fallend und sinkt jedes Jahr um einen festgelegten Prozentsatz. Geeignet ist sie für eine gegenseitige Versicherung der Leben von zwei Personen, die privat oder geschäftlich eng in Verbindung stehen.

Zu guter Letzt gibt es die Restschuldversicherung. Diese Art von Versicherung ist annuitätisch fallend, das heißt sie sinkt jedes Jahr. Diese Art von Risikolebensversicherung wird als Absicherung für Großkredite genutzt, beispielsweise für Baufinanzierungen, Immobilienkredite oder auch teure Autokredite.
Die Zahlungen aus einer Risikolebensversicherung sind einkommenssteuerfrei. Bei der Erbschaftssteuer sind dennoch besondere Regeln zu beachten.

Bei verheirateten Paaren gibt es selten Probleme mit der Erbschaftsteuer bei Auszahlung der Leistung der Risikolebensversicherung. Ehepartner können jeweils 500.000€ steuerfrei erben und jedes Kind 400.000€. Bei unverheirateten Paaren ist dies etwas komplizierter, denn hier hat jeder Partner nur einen Freibetrag von 20.000€.

Häu­fi­ge Fra­gen

  • Wer erhält die Leistungen bei einer Risikolebensversicherung?
    Die Leistung aus einer Risikolebensversicherung erhält die im Versicherungsschein benannte bezugsberechtigte Person. In der Regel sind es hinterbliebene Familienmitglieder.
  • Ist eine Gesundheitsprüfung für die Risikolebensversicherung notwendig?
    Eine Gesundheitsprüfung ist erforderlich, da bei einer Risikolebensversicherung der Versicherer das Todesfallrisiko der versicherten Person übernimmt.
  • Wann wird die Versicherungssumme ausbezahlt?
    Bei einer Risikolebensversicherung wird die vereinbarte Versicherungssumme ausbezahlt, wenn die versicherte Person innerhalb der Vertragslaufzeit stirbt.
  • Was bedeutet der Risikozuschlag bei einer Risikolebensversicherung?
    Bei der notwendigen Gesundheitsprüfung der versicherten Person, erfolgt die Risikoeinschätzung durch den Versicherer. Sollte hierbei ein erhöhtes Risiko festgestellt werden (z.B. Krankheiten), hat der Versicherer die Möglichkeit, einen Risikozuschlag einzufordern. Das heißt, der zu zahlende Beitrag wird um den vereinbarten Risikozuschlag erhöht.
  • Wie sollte die Laufzeit einer Risikolebensversicherung gewählt sein?
    Die Laufzeit einer Risikolebensversicherung ist vom konkreten Absicherungszweck abhängig. Zum Beispiel sollte bei der Absicherung eines Darlehens die Laufzeit der Risikolebensversicherung entsprechend der Darlehenslaufzeit gewählt werden. Handelt es sich um die finanzielle Absicherung der Familie, so sollte die Laufzeit der Risikolebensversicherung so gewählt werden, dass die Familie für die Dauer der Notwendigkeit finanziell abgesichert ist. Dies dauert in der Regel mindestens bis zur Volljährigkeit der Kinder.
  • Können die Beiträge zur Risikolebensversicherung steuerlich geltend gemacht werden?
    Beiträge zu einer Risikolebensversicherung können als Sonderausgaben (sogenannte „sonstige Vorsorgeaufwendungen“) steuerlich angesetzt werden. Diese Beiträge wirken sich allerdings kaum steuermindernd aus, da die Freibeträge durch die Krankenversicherungsbeiträge meist schon ausgeschöpft sind.
  • Werden die Leistungen aus der Risikolebensversicherung versteuert?
    Die Zahlungen aus einer Risikolebensversicherung sind einkommenssteuerfrei. Besondere Regeln sind bei der Erbschaftssteuer zu beachten.

Unverbindliches Angebot

Hier geht's zum Fragebogen

Jetzt starten!