x Created with Sketch.
App herunterladen
Profile screenshot

3 Fakten über die Pflegezusatz-
versicherung:

  • Ergänzt die gesetzliche Pflegeversicherung
  • Eigenanteil an hohen Kosten wird deutlich reduziert
  • Möglichkeit einer staatlichen Förderung

Die Pflegezusatzversicherung

Mit der Pflegeversicherung im Alter sicher

Dank des Fortschritts und der Technik ist es möglich, dass die Menschen immer älter werden können. Doch diese positive Entwicklung hat auch eine negative Seite: Je älter Menschen werden, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass sie einmal Hilfe und Pflege brauchen. Dazu kommen die veränderten Strukturen der Familien.

Mehr erfahren


Es gibt kaum noch Menschen, die einfach die Pflege ihrer Eltern übernehmen können, da sie selbst voll im Berufsleben stehen. Aus diesem Grund wurde 1995 die Pflegeversicherung als Pflichtversicherung eingeführt, mit der jeder Mensch, der Pflege braucht, auch die entsprechenden Leistungen bekommen kann.

Pflegezusatzversicherung

Icons 1 39

Gute Pflege kostet viel Geld

Pflegebedürftigkeit kann unabhängig von Alter jeden treffen. In Deutschland sind aktuell schon rund 2,6 Milionen Menschen davon betroffen, das heißt ca. 3,26% der Gesamtbevölkerung. Wenn im Fall einer Pflegebedürftigkeit die häusliche Pflege oder die Pflege im Heim eine gute sein soll, kann das sehr kostspielig werden. Sichere dich rechtzeitig ab, wenn du bereits weißt, dass du im Pflegefall nicht von deinen Familienangehörigen gepflegt werden kannst. Eine Pflegezusatzversicherung ermöglicht es dir, entspannt älter zu werden und gelassen in die Zukunft zu blicken.

Eine Pflegezusatzversicherung schützt dich, wenn deine gesetzliche Versicherung zu wünschen übrig lässt. Von einer gesetzlichen Pflegeversicherung wird nur ein Teil der notwendigen Kosten übernommen. Alles, was darüber hinaus geht, musst du selbst zahlen. Wenn du eine Pflegezusatzversicherung abschließen willst, hast du drei Möglichkeiten: Du kannste eine Pflegetagegeld-, eine Pflegerenten- oder eine Pflegekostenversicherung abschließen.

Mit Clark die perfekte Pflegezusatzversicherung finden

Eine Pflegezusatzversicherung sollte aufgrund des weiten Spektrum an Tarifen sorgfältig verglichen und ausgewählt werden. Bei dieser mühsamen Aufgabe steht dir unser kostenloser Clark-Service zur Seite. Unsere Versicherungsexperten und Beratungsalgorithmen durchforsten rund um die Uhr das Tarifangebot von über 160 Versicherern und geben dir einen Überblick über die Anbieter, die am besten zu dir passen und für dich die besten Konditionen vorweisen.

Clark bietet dir den Vorteil einer transparenten und fairen Beratung bei jeder Versicherung. Für eine individuelle Beratung zur Pflegezusatzversicherung registriere dich über die Clark App oder auf unsere Homepage Clark.de. Außerdem stehen dir unsere Versicherungsexperten bei Fragen oder für eine persönliche Beratung werktags per Chat, Telefon oder E-Mail zur Verfügung. Mit Clark hast du deine Versicherungen und die jeweiligen Vertragsdetails immer in deinem persönlichen und übersichtlichen Clark-Versicherungscockpit zur Hand. Mit Clark managst du deine Versicherungen so einfach und günstig wie noch nie.

Für wen ist die Pflegezusatzversicherung?

Empfohlen für:

  • Jeden sozialversicherungspflichtigen Beschäftigen
  • Selbstständige, Freiberufler und Beamte



Nicht empfohlen für:

  • Rentner

Pflegezusatzversicherung

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt

  • ,

Pflegezusatzversicherung

Die gesetzliche Absicherung ist nicht ausreichend

Als das SGB XI in Kraft trat, wurden alle diejenigen Personen, die Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse waren, Mitglied in der sozialen Pflegekassen, alle Vollversicherten der privaten Krankenkassen wurden Mitglieder in der privaten Versicherung. Allerdings werden mit dieser gesetzlichen Pflichtversicherung in der Regel nur die Basisleistungen gedeckt. Doch eine medizinisch optimale Pflege ist wesentlich teurer und beinhaltet Kosten, die von der gesetzlichen Absicherung nicht übernommen werden. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, wenn du dich rechtzeitig über weitere Vorsorge informierst.

Mit einer Pflegezusatzversicherung die Lücke schließen

Schließt du eine zusätzliche Pflegeversicherung ab, hilft sie dir, die Lücken zu schließen, welche die gesetzlichen oder privaten Kassen offen lassen. Beispielsweise werden von der gesetzlichen Versicherung nur 1.612 Euro monatlich für den Platz im Pflegeheim bezahlt, auch wenn dieser 3000 Euro oder mehr kostet. Eine Zusatzversicherung sichert dich und deine Angehörigen finanziell ab. Übernimmt ein ambulanter Pflegedienst einen Teil privater Pflege, bestimmst du mit dem Abschluss einer Pflegerentenversicherung selbst, für welche Pflegeleistungen du die Pflegerente einsetzen möchtest.

Bevor du dich für einen Versicherer entscheidest, solltest du die geforderte Prämie und den Leistungsumfang bei den einzelnen Anbietern genau unter die Lupe nehmen. Wenn du die für dich passende Pflegerentenversicherung finden willst, ist Clark dein richtiger Ansprechpartner.

quotes.png

Schließt du eine zusätzliche Pflegeversicherung ab, hilft sie dir, die Lücken zu schließen, welche die gesetzlichen oder privaten Kassen offen lassen.

glasses.png

Wissenswertes

clark.png
1

Wieso ist eine Pflegezusatzversicherung sinnvoll?
Eine Pflegezusatzversicherung ermöglicht es dir, deine Freiheit sowie deine Eigenständigkeit und Mobilität auch im Alter zu bewahren. Mithilfe einer solchen Versicherung und deren finanziellen Mitteln kannst du nämlich selbst mitbestimmen, was gut für dich ist und in welchem Umfang du im Pflegefall versorgt werden möchtest.

2

Wie viel kostet mich eine Pflegezusatzversicherung?
Die Höhe der Versicherungssumme ist abhängig von deinem Alter, dem monatlichen Versicherungsbeitrag und der Art der Versicherung die du abschließt (eine Pflegetagegeld-, eine Pflegerenten- oder eine Pflegekostenversicherung). Außerdem beachten die Versicherungsunternehmen bei der Berechnung des Versicherungsbeitrages die gesetzlich vorgegebenen Grenzen, zum Beispiel den Mindestbeitrag in der Höhe von 15 € und die Mindestleistung der Plegestufe 3 in der Höhe von 600 €. Schließt du eine Plegezusatzversicherung in jungem Alter ab, so erhälst du für einen monatlichen Beitrag von 15 € mehr Leistungen verglichen dazu, wenn du die gleiche Versicherung in einem fortgeschrittenem Alter abschließt. Könnte also bereits als Student interessant sein.

3

Welche Kosten sind im Pflegefall zu tragen und wer übernimmt sie?
Im Pflegefall sind für eine häusliche Pflege mit Kosten zwischen 1000 und 3500 € zu rechnen, bei einer Pflege im Heim sogar mit 2500 bis 3500 €. Die Kostendeckung von deiner gesetzlichen Pflegeversicherung liegt in der Regel höchstens bei der Hälfte, der Rest muss aus eigener Tasche bezahlt werden. Dabei bestimmt ein Gutachten darüber, wie viel Pflege beziehungsweise welche gesetzlichen Leistungen ein Pflegebedürftiger im Einzelfall bekommt. Wenn man eine geringe Rente erhält, und keine Ersparnisse mehr hat, zahlt beispielsweise das Sozialamt die restlichen Kosten für ein Heim. Die Behörde versucht anschließend jedoch deine Kinder zur Zahlung des Geldes zu verpflichten. Eine Pflegezusatzversicherung hilft dir, genau das zu verhindern. Mit ihr entscheidest du selbst über den Umfang der Pflege und Betreuung im Pflegefall, sowie über die Kosten, die deine Angehörigen zu tragen haben.

Pflegezusatzversicherung

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt

Häufige Fragen

Wieso ist eine Pflegezusatzversicherung sinnvoll?

Eine Pflegezusatzversicherung ermöglicht es dir, deine Freiheit sowie deine Eigenständigkeit und Mobilität auch im Alter zu bewahren. Mithilfe einer solchen Versicherung und deren finanziellen Mitteln kannst du nämlich selbst mitbestimmen, was gut für dich ist und in welchem Umfang du im Pflegefall versorgt werden möchtest.

Wie viel kostet mich eine Pflegezusatzversicherung?

Die Höhe der Versicherungssumme ist abhängig von deinem Alter, dem monatlichen Versicherungsbeitrag und der Art der Versicherung die du abschließt (eine Pflegetagegeld-, eine Pflegerenten- oder eine Pflegekostenversicherung). Außerdem beachten die Versicherungsunternehmen bei der Berechnung des Versicherungsbeitrages die gesetzlich vorgegebenen Grenzen, zum Beispiel den Mindestbeitrag in der Höhe von 15 € und die Mindestleistung der Plegestufe 3 in der Höhe von 600 €. Schließt du eine Plegezusatzversicherung in jungem Alter ab, so erhälst du für einen monatlichen Beitrag von 15 € mehr Leistungen verglichen dazu, wenn du die gleiche Versicherung in einem fortgeschrittenem Alter abschließt. Könnte also bereits als Student interessant sein.

Welche Kosten sind im Pflegefall zu tragen und wer übernimmt sie?

Im Pflegefall sind für eine häusliche Pflege mit Kosten zwischen 1000 und 3500 € zu rechnen, bei einer Pflege im Heim sogar mit 2500 bis 3500 €. Die Kostendeckung von deiner gesetzlichen Pflegeversicherung liegt in der Regel höchstens bei der Hälfte, der Rest muss aus eigener Tasche bezahlt werden. Dabei bestimmt ein Gutachten darüber, wie viel Pflege beziehungsweise welche gesetzlichen Leistungen ein Pflegebedürftiger im Einzelfall bekommt. Wenn man eine geringe Rente erhält, und keine Ersparnisse mehr hat, zahlt beispielsweise das Sozialamt die restlichen Kosten für ein Heim. Die Behörde versucht anschließend jedoch deine Kinder zur Zahlung des Geldes zu verpflichten. Eine Pflegezusatzversicherung hilft dir, genau das zu verhindern. Mit ihr entscheidest du selbst über den Umfang der Pflege und Betreuung im Pflegefall, sowie über die Kosten, die deine Angehörigen zu tragen haben.

Pflegezusatzversicherung

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt