x Created with Sketch.
App herunterladen
Profile screenshot

Warum du eine Motorradversicherung brauchst:

  • Pflicht für jeden Auto- und/oder Motorradbesitzer
  • Zahlt für Schäden, die du anderen im Straßenverkehr zufügst
  • KFZ-Vollkasko deckt auch eigenverursachte Schäden ab
  • 4,15 Millionen Krafträder in Deutschland

Die Motorradversicherung

Welche Mopedversicherung eignet sich?

In der Kfz-Haftpflichtversicherung sind lediglich Kostenübernahmen geregelt, die dein Versicherer an den Unfallgegner überweist, wenn du einen Unfall verursacht hast. Gleichermaßen verhält es sich bei der Haftpflichtversicherung für dein Motorrad, das Moped oder den Roller. Doch was ist mit Sachschäden am eigenen Bike oder mit Personenschäden, die nicht beim Unfallgegner, sondern bei deinem Beifahrer auftreten?

Motorradversicherung

Ic Motorcycle B

Was passiert, wenn das Bike gestohlen wird?

Nicht nur Autos, sondern auch Motorräder werden gestohlen. Eine reine Kfz-Haftpflichtversicherung deckt die Wiederbeschaffungskosten nach einem Diebstahl nicht ab. Für den Fall, dass du dich gegen dieses Risiko ebenfalls absichern möchtest, musst du zusätzlich eine sogenannte Kaskoversicherung abschließen, deren Vergleich wir selbstverständlich ebenfalls gerne für dich durchführen.

Für wen ist die Motorradversicherung?

Empfohlen für:

  • Motorradbesitzer


Nicht empfohlen für:

  • Mofa- und Mopedbesitzer

Motorradversicherung

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt

  • ,

Motorradversicherung

Umfassender Schutz für dein Motorrad

Einige dieser Versicherungen decken Diebstähle ausschließlich in ausgewählten Ländern ab, während andere kategorisch ausgeschlossen werden. Wir finden das für deine Bedürfnisse perfekte Produkt. Bei Kaskoversicherungen lässt sich nochmals zwischen Teilkasko und Vollkasko unterscheiden. Die Unterschiede bestehen zwischen diesen vor allem in Umfang und Höhe der versicherten Leistungen. Auch kannst du in der Regel zwischen Kaskoversicherungen mit oder ohne Selbstbeteiligung wählen. Selbstbeteiligung bedeutet, dass du Schäden an dir gehörenden Motorrädern bis zu einer gewissen Höhe selbst bezahlen musst. Alles, was über diesem Betrag liegt, reguliert dann die Versicherung. Ob sich eine Kasko-Motorradversicherung für dich lohnt, können wir dir ebenfalls ausrechnen. Denn für manche, vor allem ältere Fahrzeuge, rentiert sich der damit zusammen hängende finanzielle Aufwand nicht mehr.

Kosten für Versicherungen können stark variieren

Die Prämie für eine Motorradversicherung, also die Kosten, die von dir als Fahrer oder Halter zu tragen sind, können sehr stark variieren. Die Höhe errechnet sich aus diversen Merkmalen. Selbstverständlich verstehen wir, dass du dich so günstig wie möglich versichern möchtest, aber dabei sollte auch die Leistung des Versicherungsprodukts in jedem Fall stimmen. Fahranfänger, die bei einer Versicherungsgesellschaft noch keinen Schadenfreiheitsrabatt haben, müssen zum Beispiel in der Regel höhere Prämien bezahlen als erfahrene Motorradfahrer, die ihr Fahrzeug als Zweitfahrzeug anmelden und versichern und schon viele Jahre unfallfrei fahren.

quotes.png

Fahranfänger, die bei einer Versicherungsgesellschaft noch keinen Schadenfreiheitsrabatt haben, müssen zum Beispiel in der Regel höhere Prämien bezahlen als erfahrene Motorradfahrer

glasses.png

Clark Expertentip

clark.png
1

Wechseln und sparen.
Überprüfe jedes Jahr, ob du eine günstigere Versicherung finden kannst. Nach einigen Jahren sollte zudem geprüft werden, ob sich Vollkasko- und/oder Teilkasko noch lohnt. Denn die Kaskoversicherung ersetzt lediglich den Zeitwert des Fahrzeugs, nicht den Neuwert. Mit einem Tarifvergleich von Clark kannst du viel Geld sparen

2

3

Motorradversicherung

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt

Motorradversicherung

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt