x Created with Sketch.
App herunterladen
Profile screenshot

Warum du eine Krankentagegeld-
versicherung brauchst:

  • Absicherung bei längeren krankheitsbedingten Einkommensausfällen
  • Zahlt auch über die gesetzliche Dauer der Lohnfortzahlung hinaus

Die Krankentagegeldversicherung

Krankentagegeldversicherung: Wichtige Absicherung für Selbstständige

Für selbstständig Arbeitende und Freiberufler stellen Krankheiten eine große finanzielle Gefahr dar. Bei längeren Erkrankungen verzeichnen sie hohe Einkommensverluste, im schlimmsten Fall führt das in die Verschuldung. Mit einer Krankentagegeldversicherung als freiwillige Zusatzversicherung vermeidest du diese Probleme. Ab einer gewissen Zeit zahlt dir die Versicherung, welche privat finanziert ist, pro Krankheitstag eine bestimmte Summe. Auch für privat versicherte Arbeitnehmer empfiehlt sich eine solche Police.

Krankentagegeldversicherung

Icons 1 35

Warum ist eine solche Versicherung besonders für
Selbstständige, Freiberufler und privat Versicherte so wichtig?

Gesetzlich versicherte Angestellte verfügen im Krankheitsfall über eine relativ umfangreiche Absicherung. Sie erhalten zuerst sechs Wochen lang ihren normalen Lohn und dann für bis zu 78 Wochen Krankengeld von der Krankenversicherung. Danach entfällt für sie jedoch jeglicher Leistungsanspruch.

Bei einer selbstständigen Existenz besteht dieser Schutz von Anfang an nicht. Niemand ersetzt den Verdienstausfall, bei längeren Erkrankungen drohen ernsthafte finanzielle Folgen. Beispiel: Ein selbstständiger Tänzer bricht sich ein Bein, er kann acht Wochen nicht arbeiten. Das bedeutet, dass er acht Wochen von Ersparnissen leben muss. Mit einer Krankentagegeldversicherung passiert dies nicht, denn sie bietet einen erweiterten Versicherungsschutz. Privat versicherte Arbeitnehmer stehen zumindest nach sechs Wochen vor dem gleichen Problem, denn der Arbeitgeber zahlt den Lohn nur innerhalb dieses Zeitraums.

Bei solchen Einkommensausfällen, wie beispielsweise durch eine längere Krankheit, unterstützt dich eine Krankentagegeldversicherung. Dieses Krankentagegeld ist zudem steuer- und abgabenfrei und wird daher netto ausbezahlt.

Mit Clark bei der Krankentagegeldversicherung Zeit und Geld sparen

Eine Krankentagegeldversicherung sollte aufgrund des weiten Spektrum an Tarifen sorgfältig verglichen und ausgewählt werden. Bei dieser mühsamen Aufgabe steht dir unser kostenloser Clark-Service zur Seite. Unsere Versicherungsexperten und Beratungsalgorithmen durchforsten rund um die Uhr das Tarifangebot von über 160 Versicherern und geben dir einen Überblick über die Anbieter, die am besten zu dir passen und für dich die besten Konditionen vorweisen.

Clark bietet dir den Vorteil einer transparenten und fairen Beratung bei jeder Versicherung. Für eine individuelle Beratung zur Krankentagegeldversicherung registriere dich über die Clark App oder auf unsere Homepage Clark.de. Außerdem stehen dir unsere Versicherungsexperten bei Fragen oder für eine persönliche Beratung werktags per Chat, Telefon oder E-Mail zur Verfügung. Mit Clark hast du deine Versicherungen und die jeweiligen Vertragsdetails immer in deinem persönlichen und übersichtlichen Clark-Versicherungscockpit zur Hand. Mit Clark managst du deine Versicherungen so einfach und günstig wie noch nie.

Für wen ist die Krankentagegeldversicherung?

Empfohlen für:

  • Selbstständige und Freiberufler, für die das Krankentagegeld als Lohnersatzzahlung dient.



Nicht empfohlen für:

  • Angestellte müssen nicht unbedingt ein Krankentagegeld haben

Krankentagegeld

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt

  • ,

Krankentagegeldversicherung

Worauf beim Abschluss zu achten?

Es gibt viele unterschiedlichen Krankentagegeldversicherungen, zwei Aspekte interessieren besonders.

Zuerst solltest du prüfen, ab wann Versicherer das Geld ausbezahlt. Das geschieht bei manchen Gesellschaften bereits nach drei Wochen Arbeitsunfähigkeit, bei anderen dagegen erst nach fünf Wochen. Umso schneller der Versicherungsfall eintritt, desto besser sicherst du dich ab.

Die Höhe des Tagegelds bewusst festlegen

Zudem kommt es auf die Höhe der Leistungen an. Du musst nicht unbedingt dein gewöhnliches Einkommen verbuchen, du solltest aber für ein ausreichenden Auskommen sorgen.

Stelle dir am besten vor, dass du vier Wochen lang nicht arbeiten kannst. Welcher Versicherungsbedarf liegt dann vor? Reicht ein Tagegeld von 10 Euro? Oder vereinbarst du lieber eine Police mit dem Doppelten oder dem Dreifachen?

quotes.png

Stelle dir am besten vor, dass du vier Wochen lang nicht arbeiten kannst. Welcher Versicherungsbedarf liegt dann vor?

glasses.png

Wissenswertes

clark.png
1

Für wen ist eine Krankentagegeldversicherung sinnvoll?
Wie sehr sich eine Krankentagegeldversicherung für dich lohnt, hängt davon ab, ob du gesetzlich oder privat versichert bist und ob du als Angestellter oder als Selbstständiger arbeitest. Für gesetzlich Versicherte ist eine Krankentagegeldversicherung nicht zwingend notwendig. Wenn du bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert bist, erhälst du zuerst sechs Wochen lang deinen normalen Lohn und dann für bis zu 78 Wochen Krankengeld von der Krankenversicherung. Für die Höhe des Krankengelds ist die sogenannte Beitragsbemessungsgröße von Relevanz. Liegt dein monatliches Bruttoeinkommen unter der Beitragsbemessungsgrenze von 4.237,50 €, ist die Höhe deines Krankengelds ca. 21% niedriger als dein Nettoeinkommen. Je höher dein Einkommen über der Beitragsbemessungsgrenze liegt, desto größer wird dieser Prozentsatz und somit deine Einkommenslücke. Nach den 78 Wochen spätestens entfällt jeglicher Leistungsanspruch auf Krankengeld. Wenn du also auf Nummer sicher gehen möchtest oder dir die Einkommenslücke zwischen dem Krankengeld und deinem Nettoeinkommen zu groß ist, ist eine Krankentagegeldversicherung sinnvoll.

Bei den anderen Personengruppen sieht das Ganze etwas anders aus. Bist du ein privat versicherter Arbeitnehmer, zahlt der Arbeitgeber dir wie bei der gesetzlichen Krankenversicherung sechs Wochen lang deinen normalen Lohn weiter aus. Nach diesen sechs Wochen erhälst du jedoch weder eine Entgeltfortzahlung noch Krankengeld.

Besonders sinnvoll ist eine Krankentagegeldversicherung für Selbstständige und Freiberufler. Bei einer selbstständigen Existenz besteht der Schutz, den beispielsweise eine gesetzliche Krankenversicherung Angestellten bietet, nicht. Niemand ersetzt den Verdienstausfall, bei längeren Erkrankungen drohen ernsthafte finanzielle Folgen.

2

Wie funktioniert eine Krankentagegeldversicherung?
Bei Abschluss einer Krankentagegeldversicherung kannst du den Leistungsbeginn sowie die Höhe des Krankentagegelds selbst bestimmen. Desto kürzer die Wartezeit bis zur Auszahlung des Krankentagegelds und je höher die monatliche Auszahlung, umso höher wird dein Beitrag an die Versicherungsgesellschaft. Du solltest allerdings beachten, dass die Höhe des Krankentagegelds zusammen mit sonstigen Krankentage- und Krankengeldern das Nettoeinkommen, welches du vor dem Arbeitsausfall verdient hast, nicht überschreiten darf.

Um schließlich bei Arbeitsunfähigkeit Krankentagegeld beziehen zu können, müssen einige Vorraussetzungen erfüllt sein. So musst du beispielsweise während der gesamten Dauer deiner Arbeitsunfähigkeit stationär in einem Krankenhaus oder von einem Arzt behandelt werden. Außerdem muss die Dauer sowie der Eintritt der Arbeitsunfähigkeit von einem Arzt bescheinigt werden.

3

Krankentagegeld

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt

Häufige Fragen

Für wen ist eine Krankentagegeldversicherung sinnvoll?

Wie sehr sich eine Krankentagegeldversicherung für dich lohnt, hängt davon ab, ob du gesetzlich oder privat versichert bist und ob du als Angestellter oder als Selbstständiger arbeitest. Für gesetzlich Versicherte ist eine Krankentagegeldversicherung nicht zwingend notwendig. Wenn du bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert bist, erhälst du zuerst sechs Wochen lang deinen normalen Lohn und dann für bis zu 78 Wochen Krankengeld von der Krankenversicherung. Für die Höhe des Krankengelds ist die sogenannte Beitragsbemessungsgröße von Relevanz. Liegt dein monatliches Bruttoeinkommen unter der Beitragsbemessungsgrenze von 4.237,50 €, ist die Höhe deines Krankengelds ca. 21% niedriger als dein Nettoeinkommen. Je höher dein Einkommen über der Beitragsbemessungsgrenze liegt, desto größer wird dieser Prozentsatz und somit deine Einkommenslücke. Nach den 78 Wochen spätestens entfällt jeglicher Leistungsanspruch auf Krankengeld. Wenn du also auf Nummer sicher gehen möchtest oder dir die Einkommenslücke zwischen dem Krankengeld und deinem Nettoeinkommen zu groß ist, ist eine Krankentagegeldversicherung sinnvoll. Bei den anderen Personengruppen sieht das Ganze etwas anders aus. Bist du ein privat versicherter Arbeitnehmer, zahlt der Arbeitgeber dir wie bei der gesetzlichen Krankenversicherung sechs Wochen lang deinen normalen Lohn weiter aus. Nach diesen sechs Wochen erhälst du jedoch weder eine Entgeltfortzahlung noch Krankengeld. Besonders sinnvoll ist eine Krankentagegeldversicherung für Selbstständige und Freiberufler. Bei einer selbstständigen Existenz besteht der Schutz, den beispielsweise eine gesetzliche Krankenversicherung Angestellten bietet, nicht. Niemand ersetzt den Verdienstausfall, bei längeren Erkrankungen drohen ernsthafte finanzielle Folgen.

Wie funktioniert eine Krankentagegeldversicherung?

Bei Abschluss einer Krankentagegeldversicherung kannst du den Leistungsbeginn sowie die Höhe des Krankentagegelds selbst bestimmen. Desto kürzer die Wartezeit bis zur Auszahlung des Krankentagegelds und je höher die monatliche Auszahlung, umso höher wird dein Beitrag an die Versicherungsgesellschaft. Du solltest allerdings beachten, dass die Höhe des Krankentagegelds zusammen mit sonstigen Krankentage- und Krankengeldern das Nettoeinkommen, welches du vor dem Arbeitsausfall verdient hast, nicht überschreiten darf. Um schließlich bei Arbeitsunfähigkeit Krankentagegeld beziehen zu können, müssen einige Vorraussetzungen erfüllt sein. So musst du beispielsweise während der gesamten Dauer deiner Arbeitsunfähigkeit stationär in einem Krankenhaus oder von einem Arzt behandelt werden. Außerdem muss die Dauer sowie der Eintritt der Arbeitsunfähigkeit von einem Arzt bescheinigt werden.

Krankentagegeld

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt