x Created with Sketch.
App herunterladen
Profile screenshot

Warum du eine Diensthaftpflicht-
versicherung brauchst:

  • Schützt Staatsdiener vor unbezahlbaren Schadensersatzforderungen
  • Deckt Regressansprüche vom Dienstherrn ab
  • Wehrt unberechtigte Forderungen an dich ab

Die Diensthaftpflichtversicherung

Unverzichtbar für Angehörige des öffentlichen Dienstes

Beamte und Tarifbeschäftigte im öffentlichen Dienst, aber auch Richter und Soldaten sind vielfach dem Risiko ausgesetzt, auf Schadensersatz wegen angeblicher Pflichtverletzungen bei der Ausübung ihrer Tätigkeit in Anspruch genommen zu werden. Eine Diensthaftpflichtversicherung bietet in diesem Falle Versicherungsschutz.

Mehr erfahren


Dazu gehört die Prüfung geltend gemachter Ansprüche sowie die Abwehr als unberechtigt erkannter Forderungen. Bei berechtigten Ansprüchen deckt die Diensthaftpflichtversicherung Sachschäden und Personenschäden sowie gegebenenfalls Vermögensschäden, für die allerdings meist eine Sonderdeckung benötigt wird. Dabei hängt die Höhe der Deckungssummen jeweils vom Inhalt des Versicherungsvertrages ab. Die meisten Versicherer stufen ihre Kunden nach ihrem Tätigkeitsbereich in Risikoklassen ein und berechnen auf dieser Grundlage die Höhe der Prämien. Mit der Vereinbarung einer Selbstbeteiligung kannst du häufig die Höhe der Beiträge erheblich senken. Eine Diensthaftpflichtversicherung eignet sich für alle öffentlich Bediensteten, unanhängig davon, auf welcher Ebene der Bundes-, Landes- oder Kommunalverwaltung oder bei welcher Körperschaft, Anstalt oder Stiftung des öffentlichen Rechts sie tätig sind. Als öffentlicher Dienst gelten dabei solche Tätigkeiten, die hoheitliche Verwaltung im weitesten Sinne darstellen.

Diensthaftpflichtversicherung

Ic Diensthaftpflicht

Die Versicherungsleistungen

Ein Diensthaftpflichtversicherer leistet im Rahmen der vereinbarten Deckungssummen Schadenersatz und Schmerzensgeld bei schuldhaften Pflichtverletzungen von Angehörigen des öffentlichen Dienstes.

Da der Geschädigte regelmäßig primär die Anstellungskörperschaft in Anspruch nimmt, greift die Versicherung meist erst ein, wenn ein Dienstherr seinen Bediensteten nach erbrachter Ersatzleistung in Regress nimmt. Der Diensthaftpflichtversicherer übernimmt auch die Abwehr unberechtigter Forderungen.
Clark ist dein kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen der Versicherung gegen Inanspruchnahme aus Diensthaftpflichtsachverhalten.

Für wen ist die Diensthaftpflichtversicherung?

Empfohlen für:

  • Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst (z.B. Lehrer, Richter, Mitarbeiter der Polizei)

Nicht empfohlen für:

  • Angestellte und Selbstständige

Diensthaftpflichtversicherung

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt

  • ,

Diensthaftpflichtversicherung

Der Deckungsbereich von Diensthaftpflichtversicherungen

Die Leistungen der Diensthaftpflichtversicherung bestehen vorwiegend aus der Abdeckung von Schadenersatz- und Schmerzensgeldverpflichtungen, die als berechtigt anerkannt oder gerichtlich festgestellt wurden.

Ihre Ursache findet sich in schuldhaften Fehlhandlungen oder Versäumnissen, die den Beamten, Angestellten oder Arbeitern des öffentlichen Dienstes in dieser Funktion zur Last fallen. Dabei greift der Versicherungsschutz nur dann, wenn ein Beamter von seinem Diensthern in Regress genommen wird, da der Dienstherr nach § 839 BGB i.V.m. Art. 34 GG gegenüber dem Geschädigten primär haftet.

Für wen ist die Diensthaftpflichtversicherung?

Bei Angestellten und Arbeitern greift die Diensthaftpflichtversicherung in ähnlicher Weise ein, wenn der im öffentlichen Dienst beschäftigte Versicherte von seinem Arbeitgeber nach den Regelungen des TVÖD in Fällen (grober) Fahrlässigkeit in Rückgriffshaftung genommen wird. Die Versicherung gilt auch bei schuldhaften Schadenszufügungen durch Exekutivbeamte, insbesondere von Beamten der Bundespolizei oder einer der Landespolizeien, Zollbeamten und Soldaten. Auch für Lehrer, Richter, Staatsanwälte und Justizbeamten wie Gefängnisbediensteten ist diese Versicherung ratsam. Bei Richtern gilt zwar das sogenannte Spruchrichterprivileg, das eine Haftung für Urteile und Beschlüsse fast völlig ausschließt. Dieses greift jedoch nicht bei sonstigen richterlichen Handlungen, etwa bei der Anordnung freiheitsentziehender Maßnahmen.

quotes.png

Die Leistungen der Diensthaftpflichtversicherung bestehen vorwiegend aus der Abdeckung von Schadenersatz- und Schmerzensgeldverpflichtungen

glasses.png

Clark Expertentip

clark.png
1

Bei der Auswahl des passenden Tarifs für die Berufshaftpflichtversicherung sollten deine berufsspezifischen Besonderheiten mitberücksichtigt werden. Clark hilft dir beim Vergleich und findet den für dich passenden Tarif.

2

3

Diensthaftpflichtversicherung

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt

Diensthaftpflichtversicherung

Finde heraus, welcher Tarif für dich am besten passt