drei Leute schauen sich einen Reisekatalog an

Betriebshaftpflichtversicherung für Reiseveranstalter

Jedes Unternehmen ist für von ihm verursachte Schäden haftbar. Die Betriebshaftpflichtversicherung für Reiseveranstalter unterliegt jedoch besonderen Regeln.

Beratung anfordern

Das Wichtigste in Kürze

Reisen sind schön. Sie können aber durch diverse Risiken getrübt werden – Risiken, für die in vielen Fällen du als Reiseveranstalter direkt haftbar gemacht werden kannst, selbst wenn ein mit dir kooperierendes Hotel oder eine Airline ursächlich ist. Zusammen ergibt das eine sehr umfassende Haftungspflicht. Daher tust du gut daran, Versicherungsschutz durch eine auf dich zugeschnittene Haftpflichtversicherung herzustellen, damit ein Schaden der Reiseteilnehmer nicht zurückschlägt und womöglich Leistungen in großer Höhe als Ausgleich von dir verlangt werden.

01

Das umfassende Reisevertragsgesetz macht Reiseveranstalter in vielen Fällen selbst dann haftbar, wenn Schäden nicht direkt von ihnen verursacht werden.

02

Zur üblichen Haftung bei Sach-, Personen- und unechten Vermögensschäden kommt Haftung für Minder- oder Nichterfüllung von Vertragsleistungen hinzu.

03

Die Betriebshaftpflicht für Reiseveranstalter unterscheidet sich deshalb von anderen und sollte konkret auf den Veranstalter und seine Angebote zugeschnitten sein.

Reiseveranstalter müssen haften

Das Reisevertragsgesetz legt die Basis

Jedes Unternehmen ist für von ihm verursachte Schäden haftbar. Für Reiseveranstalter gelten jedoch besondere Regeln, konkret das Reisevertragsgesetz, welches Teil des Bürgerlichen Gesetzbuchs ist. Diesem Reisevertragsgesetz unterliegt jeder, der als Vertragspartner von Reisenden auftritt. Reiseveranstalter ist demnach, wer auf eigene Rechnung touristische Leistungen selbst und/oder über Vertragspartner (Hotels, Fluggesellschaften usw.) offeriert.

Die Haftung der Reiseveranstalter ist breit gefächert

Als gewerblicher Reiseveranstalter haftest du für eine Reihe von Dingen, die einerseits umfangreicher sind als bei anderen Gewerben und um die es andererseits auch immer wieder Gerichtsverhandlungen gibt. Folgendes gehört zum Kern deiner betrieblichen Haftbarkeit:

  • Sachschäden am Besitz der reisenden Personen

  • Personenschäden der Reisenden in physischer wie psychischer Form einschließlich Todesfällen

  • Vermögensschäden echter wie unechter Natur, also solche, die den Reisenden entweder als Folge von Sach- oder Personenschäden entstehen, oder solche, die durch Minder- oder Nichterfüllung von Leistungen entstehen

Speziell der Punkt der Minder- und Nichterfüllung ist äußerst umfangreich. Neuerdings umfasst er sogar eine Haftung für aus technischen Problemen resultierende Buchungsfehler. Und: Du haftest als Reiseveranstalter bei all diesen Fehlern nicht nur für dich selbst, sondern auch für Zulieferer und Dienstleister. Besonders das ist kritisch, mehrfach befassten sich schon die Gerichte mit Fällen, bei denen beispielsweise Personen im Hotel verletzt wurden, aber der Reiseveranstalter haftbar gemacht wurde.

Auf diese Weise können schnell Schäden in Millionenhöhe zusammenkommen – mehr als Grund genug für eine Haftpflichtversicherung, auch wenn die einzige Versicherungspflicht für Reiseveranstalter in einer Insolvenzversicherung besteht.

Zusammenfassung

  • Jedes Unternehmen ist für die von ihm verursachten Schäden haftbar.
  • Reiseveranstalter werden häufig nicht nur für eigene Fehler haftbar gemacht, sondern auch für die von Dienstleistern.

Haftpflichtversicherung für Reiseveranstalter

Leistungen im Detail

Größere Haftung, mehr Leistung. Das ist der Grundsatz, unter dem deine Betriebshaftpflichtversicherungen für Reiseveranstalter stehen muss. Die wichtigsten Punkte:

  1. Die Versicherung muss deinen Betrieb selbst und all seine Leistungsträger abdecken. Von deinem angestellten Hotline-Mitarbeiter bis zum Hotelbusfahrer muss jede Person eingeschlossen werden.

  2. Die Haftpflichtversicherung muss sich an der Art deiner vornehmlich angebotenen Leistungen orientieren. Wenn du Abenteuerreisen anbietest, unterliegst du höheren Schadensrisiken als ein Reiseveranstalter für pauschale Familienurlaube.

  3. Die Haftpflicht sollte global gelten, zumindest aber in allen angebotenen Reiseländern.

  4. Bei Personenschäden sollte die Deckungssumme 10 Millionen nicht unterschreiten, als größerer Reiseveranstalter solltest du jedoch ggf. auch deutlich mehr wählen.

Die Haftpflicht deckt nicht alles ab

Diese Haftpflichtversicherung endet dort, wo das Verschulden nicht mehr bei dir bzw. deinen Leistungsträgern liegt. Das heißt Schäden aus eigenem Verschulden, Schäden durch das Verschulden Dritter und Schäden durch höhere Gewalt gehen nicht zulasten deiner Versicherung, sondern der Reiseteilnehmer bzw. Dritter.

Auf welche Kosten du dich einstellen musst

Reiseveranstalter-Haftpflichtversicherungen sind ein sehr heterogenes Feld. Hier findest du je nach Versicherung zwei verschiedene Modelle vor:

  1. Einzelpakete, die aus einer Haftpflicht für Sach- und Personenschäden einerseits sowie aus einer reinen Vermögensschadenhaftpflichtversicherung und ggf. einer Versicherung gegen Insolvenz andererseits bestehen. Hier muss alles einzeln gebucht und bezahlt werden.

  2. All-inclusive-Versicherungen, die Sach- und Personenschäden sowie beide Arten der Vermögensschäden abdecken, teilweise auch mit einer Insolvenzversicherung im Paket.

Was dich das alles kostet, hängt natürlich vom Einzelfall ab: Wie groß ist dein Unternehmen? Wie viele Vertragspartner gibt es? Welche Ausrichtung haben die Reisen? Wie viele Kunden sind im Schnitt ständig und pro Jahr durch deine Angebote auf Reisen? Welche Beförderungsmittel werden in welcher Anzahl eingesetzt? Ist dein Unternehmen Mitglied im Deutschen Tourismusverband?

Du wirst als Veranstalter wegen dieser Vielzahl von Variablen nicht umhinkommen, viele verschiedene Versicherungen zu kontaktieren und von ihnen Angebote einzuholen. Um dir einen groben Richtwert über die Kosten zu geben: Bei einem All-inclusive-Versicherungsschutz kannst du davon ausgehen, dass die Preise inklusive Versicherungssteuer im Jahr bei rund 500 bis 600 Euro losgehen. Das ist allerdings nur ein grober Richtwert, der in der Praxis wegen der vielen und hohen möglichen Risiken auch beträchtlich darüber liegen kann.

Du solltest nicht nur auf die Gesamtpakete schauen, sondern dir auch die kombinierten Einzelpakete durchrechnen lassen – natürlich gern mit der Hilfe unserer CLARK-Experten. Nicht immer sind die Gesamtpakete automatisch günstiger, erst recht nicht, wenn du die einzelnen Leistungen bei mehreren Versicherungen buchst.

Zusammenfassung

  • Sach- und Personenschäden können getrennt von den Vermögensschäden oder in Komplettpaketen, die alles beinhalten, versichert werden.
  • Damit ist alles abgedeckt, wofür der Reiseveranstalter haftbar gemacht werden könnte – entsprechend endet der Versicherungsschutz auch dort, wo die Schuld bei anderen liegt.
  • Die Preisgestaltung der Versicherungen ist sehr divers und orientiert sich an vielfältigen Faktoren. Angebote beginnen ungefähr im mittleren dreistelligen Bereich, können im Einzelfall jedoch auch wesentlich mehr pro Jahr kosten.

Eine Betriebshaftpflichtversicherung abschließen

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist eine wichtige Absicherung deines Unternehmens. Es hängt viel von ihr ab. Daher brauchst du auch eine, die perfekt zu dir und deinem Unternehmen passt. Online gibt es eine Menge Vergleichsrechner, die dir bei der Suche nach dem günstigsten Tarif behilflich sein können. Doch am Ende sollte nicht der Preis entscheidend sein, sondern wie gut die Betriebshaftpflichtversicherung auf deine Bedürfnisse und dein Unternehmen zugeschnitten ist. Hierzu ist eine unabhängige Beratung, die dich und deine berufliche Situation in den Blick nimmt, unumgänglich. Die Experten von CLARK helfen dir dabei, den Tarif zu finden, der am besten zu dir und den Risiken passt, denen dein Betrieb täglich ausgesetzt ist. So gehst du vor:

Nächste Schritte

01

Kontaktiere unsere CLARK-Experten. Das geht ganz einfach per Chat in der CLARK App oder indem du uns unten deine Kontaktdaten hinterlässt.

02

Die CLARK-Experten beraten dich völlig unverbindlich. Auf Wunsch erhältst du ein individuell auf deine Lebenssituation angepasstes Angebot.

03

Du wählst deinen Wunschversicherer. Gemeinsam mit den CLARK-Experten stellst du den Antrag und unterschreibst komplett digital. So einfach geht Versicherung heute.

CLARK Nutzer berichten

Bereits über 300.000 zufriedene Kunden managen ihre Versicherungen mit CLARK. Erfahre, was die Community über CLARK denkt.