Langzeit-Auslandskrankenversicherung: Bis zu fünf Jahre absichern

Für längere Aufenthalte außerhalb Deutschlands brauchen gesetzlich Versicherte eine private Langzeit-Auslandskrankenversicherung. Was es zu beachten gilt.

Beratung anfordern

Wer Deutschland für mehr als ein paar Wochen verlässt, aber nicht für immer auswandert, benötigt eine Auslandskrankenversicherung für Langzeit-Reisen. Besonders viel Auswahl haben Studenten sowie junge Menschen, die als Au-pair oder für Work & Travel ins Ausland gehen. Je älter der Antragsteller und je länger die Reisedauer, desto komplizierter der Tarif-Vergleich: Die Zahl der Anbieter sinkt, die Preise unterscheiden sich teils deutlich. 

Wer braucht eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung?

Gesetzlich Versicherte sollten sich für Reisen und längere Aufenthalte im Ausland um ausreichenden Versicherungsschutz kümmern. Für den Urlaub genügt eine Reisekrankenversicherung. Sie bietet in der Regel bis zu sechs Wochen Schutz im medizinischen Notfall, in manchen Tarifen bis zu zehn. Wenn du mehr Zeit im Ausland verbringen möchtest, brauchst du eine Auslandskrankenversicherung. 

Häufige Anlässe sind 

  • ein Auslandssemester während des Studiums (es sei denn, ein Austauschprogramm für Studenten sorgt anderweitig für deinen Auslandskrankenschutz)

  • die Teilnahme an einem Work-and-Travel-Programm

  • ein Sabbat-Jahr

  • eine Weltreise

  • eine Gastprofessur an einer ausländischen Hochschule 

  • ein Job im Ausland

  • ein Praktikum

  • die Senioren-Winterresidenz in einem sonnigen Land

 

Warum ist eine Auslandskrankenversicherung für gesetzlich Versicherte so wichtig?

Ohne private Zusatzkrankenversicherung bleibst du – je nach Zielland – auf den Gesundheitskosten teilweise oder ganz sitzen. In mehr als 30 europäischen Ländern gilt zwar die Versichertenkarte deiner gesetzlichen Krankenkasse. Aber die Kasse übernimmt auch in einem Notfall längst nicht alle Kosten. Landestypische Eigenanteile, die etwa im Krankenhaus anfallen, oder auch einen möglicherweise notwendigen Rücktransport zahlst du selbst. Außerhalb der Länder, in denen die europäische Versichertenkarte gilt, bist du komplett selbst für deine Gesundheit verantwortlich. Nur ein Beispiel: Du verdrehst dir in Kanada das Knie und musst ins Krankenhaus. Deine Kosten summieren sich dann schnell auf den Wert eines Kleinwagens. Eine Auslandskrankenversicherung bewahrt dich vor derlei existenzbedrohenden Szenarien.

Gut zu wissen

Mitunter stößt du bei der Online-Recherche auf die Begriffe „Langzeit-Reiseversicherung“ beziehungsweise „Langzeit-Reisekrankenversicherung“. Das ist ein wenig irreführend. Eine gewöhnliche Reisekrankenversicherung schützt dich einige Wochen. Für eine Reisedauer von mehreren Monaten kommt nur eine Auslandskrankenversicherung infrage. Lies dazu unseren Ratgeber Reisekrankenversicherung und Auslandsversicherung im Vergleich.

Was bedeutet bei einer Auslandskrankenversicherung „Langzeit“?

Die Langzeit-Auslandsversicherung beginnt dort, wo die gewöhnliche Reisekrankenversicherung aufhört. Allerdings legen die Versicherer den Begriff „Langzeit“ unterschiedlich aus. Es gibt zahllose Langzeit-Tarife, die dich ein Jahr lang absichern. Darüber hinaus haben sich folgende Zeiträume etabliert: 

  • anderthalb Jahre

  • zwei Jahre 

  • drei Jahre

  • vier Jahre

  • fünf Jahre

Solltest du länger als fünf Jahre im Ausland verbringen, musst du einen Auswanderer- beziehungsweise Expat-Tarif beantragen. Diese Policen sind rar und nicht Gegenstand dieses Artikels. 

 

Welche Versicherung kommt infrage, wenn ich länger als ein paar Wochen, aber weniger als ein Jahr im Ausland bleibe?

Wichtig ist, dass du unterbrechungsfrei krankenversichert bleibst. Verlasse dich auf keinen Fall auf eine gewöhnliche Reisekrankenversicherung, wenn du beispielsweise einige Monate als Au-pair in Mexico City verbringst. Schließe stattdessen eine Auslandskrankenversicherung ab, die bis zu einem Jahr gilt. Es ist ganz einfach: Die meisten Anbieter fragen vor Vertragsbeginn nach dem Datum von Abreise und Rückkehr. Die Monatsbeiträge für ein Jahr werden dann auf die Dauer deiner Reise heruntergebrochen. Den Test kannst du bei deinem Auslandskrankenversicherung-Langzeit-Vergleich machen, ohne die Versicherung bereits zu beantragen oder abzuschließen. 

  

Ruht meine gesetzliche Krankenversicherung, wenn ich eine Langzeit-Reisekrankenversicherung abschließe?

Eine private Auslandskrankenversicherung schließt du zusätzlich zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ab. Sie kann deinen GKV-Vertrag aber ersetzen, falls deine Versicherungspflicht endet. Das geschieht beispielsweise, wenn du deinen Job in Deutschland aufgibst. Du hast dann das Recht, dich entweder freiwillig gesetzlich zu versichern oder der GKV zu kündigen. Bei der Kündigung musst du nachweisen, dass du eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen hast. 

 

Ist es überhaupt sinnvoll, die gesetzliche Krankenversicherung zu pausieren?

Die meisten Heimkehrer werden automatisch wieder GKV-Mitglied, wenn sie eine sozialversicherungspflichtige Arbeit aufnehmen. Beachte aber, dass du für eine erneute Versicherung im Solidarsystem sogenannte Vorversicherungszeiten nachweisen musst. Insbesondere ältere Menschen gehen ein Risiko ein, wenn sie vor ihrer GKV-Pause nicht lange genug gesetzlich versichert gewesen sind: Wer sich jahrelang privat versichert, ist ab 55 in der GKV unerwünscht. 

 

Was kostet eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung?

Die Beiträge richten sich nach dem Alter des Antragstellers, den gewünschten Leistungen und der Dauer des Auslandsaufenthalts. Damit du siehst, wie breit das Spektrum sein kann: Eine Studentin, die ein Jahr nach Südamerika geht, bekommt einen guten Tarif schon für etwas mehr als 30 Euro im Monat. Ein rüstiger Herr von 77 Jahren, der von November bis Februar auf den Malediven die Sonne genießt, zahlt für jeden Monat Aufenthalt fast das Zehnfache an den Versicherer. Mehr dazu liest du in unserem Ratgeber Auslandskrankenversicherung: Kosten

   

Gelten Langzeit-Auslandsversicherungen weltweit?

Du kannst einen Tarif beantragen, der überall auf der Welt Versicherungsschutz gewährt. Viele andere Policen sehen hingegen Zuschläge vor, wenn du deinen Lebensmittelpunkt nach Kanada oder in die USA verlegst. Das hängt mit den hohen Gesundheitskosten in Nordamerika zusammen. 

 

Findet vor Abschluss einer Auslandskrankenversicherung eine Gesundheitsprüfung statt?

Für zahlreiche private Zusatzkrankenversicherungen musst du Gesundheitsfragen beantworten, zum Beispiel für eine Zahnzusatzversicherung. Eine Auslandskrankenversicherung hingegen kannst du bei den meisten Anbietern ohne Gesundheitsprüfung beantragen und abschließen. Das bedeutet aber keineswegs, dass die Versicherung auch die Behandlung von Vorerkrankungen bezahlt. Die Verträge schließen im Gegenteil die Kostenübernahme aus, wenn eine Erkrankung zuhause bereits bekannt war. 

Ich habe eine Vorerkrankung. Was tun?

Chronisch Kranke sollten vor einem längeren Auslandsaufenthalt mit ihrer gesetzlichen Krankenkasse reden. Unter Umständen ist die Kasse verpflichtet, für Behandlungen zu zahlen, die explizit wegen der Vorerkrankung nötig werden. Gute Chancen hast du beispielsweise, wenn du im Rahmen deines Studiums ins Ausland gehst. Wahrscheinlich wird die Kasse von dir aber einen Nachweis darüber verlangen, dass du keine private Versicherungsgesellschaft gefunden hast, die dir umfassenden Auslandskrankenschutz gewährt. Das ist natürlich höchst umständlich für dich. Ruf CLARK an. Vielleicht finden wir eine Lösung. 

Wie bin ich krankenversichert, wenn ich während meines Auslandsaufenthalts nach Hause fahre?

Kommst du zu Weihnachten oder zur Taufe einer Nichte zurück nach Deutschland, kannst du deine GKV-Versichertenkarte nutzen. Pausiert deine GKV-Mitgliedschaft, kommt es auf das Tarifmerkmal „Heimaturlaub“ deiner privaten Auslandsversicherung an. Manche Anbieter versichern Zwischenaufenthalte von bis zu sechs Wochen im Jahr. Andere schließen Heimaturlaub aus. Du müsstest eine eventuelle Behandlung dann selbst zahlen. 

 

Wann sollte ich die Auslandskrankenversicherung für den Langzeit-Aufenthalt spätestens abschließen?

Es gibt Tarife, die du noch am Abreisetag bekommst. Das ist aber schwerlich der optimale Termin, sich online über eine so wichtige Versicherung zu informieren. Für einen ordentlichen Tarif-Vergleich solltest du schon mehrere Tage investieren. Das gilt auch dann, wenn du dich auf Online-Tests verlässt. Falls deine Abreise kurz bevorsteht, ruf gerne CLARK an. Gemeinsam finden wir den Tarif, der zu dir passt.

 

Brauche ich eine Reiserücktrittsversicherung, falls ich früher heimkehre als geplant? 

Insbesondere vor Aufenthalten oder Reisen, die mehrere Jahre dauern sollen, lohnt sich ein Blick in die Ausstiegsklauseln der Auslandskrankenversicherung. Du kannst beruhigt sein: Du benötigst in der Regel keine Reiserücktrittsversicherung, falls du die Heimat schneller wiedersiehst als erhofft. Bei deinem Langzeit-Auslandskrankenversicherung-Vergleich wirst du online etliche Tarife finden, die dir einen früheren Ausstieg aus dem Vertrag gestatten. Dazu reichst du einfach einen Nachweis darüber ein, dass du deinen Langzeit-Aufenthalt beendest. Das kann etwa ein Foto von deinem Flugticket und deiner Bordkarte sein. Für die Restlaufzeit der Auslandskrankenversicherung fallen dann keine monatlichen Beiträge an. Achte vor Abschluss einer Versicherung aber darauf, ob der Anbieter Gebühren verlangt, um seinen Verlust abzufedern. 

 

Kann ich meine Versicherung verlängern, falls sich meine Rückkehr nach Deutschland verschiebt?

Stelle sicher, dass keine Versicherungslücken entstehen. Wenn dein Vertrag beispielsweise nach einem Jahr endet und du weißt, dass du noch drei weitere Monate bleibst, sorge vor. Viele Anbieter erlauben es, den Vertrag zu verlängern. Beachte dabei, dass die maximale Vertragsdauer bei fünf Jahren liegt. Denke außerdem daran, deinen Versicherer so früh wie möglich einzuweihen. Ist der Vertrag erst einmal ausgelaufen, kann er sich auch entschließen, ihn nicht zu verlängern. 

 

Wie bekomme ich mein Geld zurück, wenn ich im Ausland zum Arzt muss?

Es gibt zwei Möglichkeiten. Bei einigen Versicherungsgesellschaften bekommst du eine Chipkarte ähnlich deiner Versichertenkarte in Deutschland. Das ist bequem, falls der Arzt oder das Hospital bereit ist, direkt mit deiner Versicherung abzurechnen. Bei anderen Versicherern streckst du den Betrag für die Behandlung vor und reichst dann die Rechnung ein. Moderne Versicherer bieten an, Rechnungen per Mail zu schicken. Du machst einfach ein Foto vom Beleg und bewahrst das Original gut auf. Erkundige dich über diese Modalitäten, bevor du eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung abschließt. 

CLARK Nutzer berichten

Bereits über 300.000 zufriedene Kunden managen ihre Versicherungen mit CLARK. Erfahre, was die Community über CLARK denkt.